Startseite

1. Staffel|2. Staffel|3. Staffel|4. Staffel|5. Staffel|6. Staffel|7. Staffel|8. Staffel|9. Staffel|Reunion|TV-Movie

Stimmen in der Dunkelheit - Zusammenfassung

Blake's Blindness - Episode 25

Morgens erwacht Blake und setzt sich eine getönte Brille auf. Er ist immer noch blind. Joseph kommt, hilft ihm beim Anziehen und bringt ein Päckchen, das vor der Haustür lag. Darin ist ein Blindenstock und eine Karte: „With my condolences. L.R.“ Blake ist überzeugt, dass es von Logan Rhinewood stammt, der ihn demütigen will. Er nimmt den Stock, beginnt zu toben und wirft Vasen und Gegenstände im Zimmer um. Die ganze Familie kommt zusammen und lässt sich von einem rasenden Blake beleidigen, bis Fallon alle hinausschickt und beruhigend auf ihn einredet. Blake sagt ihr, wie sehr er Jeff bewundere, da dieser ihm das Leben gerettet habe.

Fallon führt Blake in die Bibliothek, wo ein Polizeibeamter wartet. Blake ist gereizt: Er war zwei Wochen im Krankenhaus und ist schon eine Woche wieder im Hause, aber die Polizei hat den Täter immer noch nicht gefunden. Die Polizei kann mit seinen Beteuerungen, dass es Logan Rhinewood war, nichts anfangen, da niemand diesen je gesehen hat. Später kommt Nick mit einem Augenspezialisten. Das Ergebnis ist, dass Blakes Sehnerv nicht beschädigt wurde, er also unter einem psychischem Trauma leidet und man nicht sagen könne, wann und ob er je wieder sehen werde.

Als Blake später Nick unter vier Augen sagt, er werde am nächsten Tag wieder ins Büro gehen, kommt es zu einem Streit, der damit endet, dass Nick Blake sagt, er solle nicht vergessen, dass er immer noch ein Mensch sei – wenn auch ein unmenschlicher. Krystle, die das Ende des Streits gehört hat, läuft Nick hinterher. Im Garten sagt sie ihm, er solle nicht so mit Blake reden. Dann beantwortet sie Nicks Frage, bevor er sie stellen kann: Sie schläft nicht mehr mit Blake, sondern hat ihr eigenes Zimmer. Nick will, dass sie die Ehe ganz beendet.

Fallon ist Jeff gegenüber ungewohnt freundlich, küsst ihn sogar. Jeff geht nicht darauf ein. Er vermutet, sie sei nur deshalb nett zu ihm, weil er ihren Vater gerettet hat und sie nun glaube, ihm etwas schuldig zu sein. Er weist sie zurück mit der Bemerkung, doch zu ihrem Liebhaber zu gehen.

Andrew kommt zu Blake und berichtet, dass alles Öl verkauft werden konnte und Denver-Carrington wieder solvent ist. Blake ist von der Idee besessen, Logan Rhinewood zu erledigen.

Sammy-Jo will, dass Steven seinem Vater endlich von ihrer Hochzeit erzählt. Steven hat sich bis jetzt darum gedrückt, geht aber schließlich zu Blake. Dieser ist von der Heirat nicht erfreut und noch viel weniger davon, dass Steven in der Raffinerie gekündigt hat, um Rennfahrer zu werden. Blake gerät in Rage, als Alexis ins Zimmer kommt. Sie ruft Steven hinaus und sagt ihm im Flur, er hätte wissen sollen, dass diese Mitteilung Blake aufregen würde. Steven will wissen, ob sie darauf Rücksicht nahm, als sie Blake sagte, er sei nicht Fallons Vater. Sammy-Jo, die zufällig die Treppe hinaufkommt, hört diesen Satz. Später sagt sie Steven, es gehört zu haben und er bittet sie, es zu vergessen und mit keinem Menschen darüber zu sprechen.

Alexis geht wieder zu Blake ins Zimmer und will, dass Steven und Sammy-Jo sich scheiden lassen. Sie werden von Joseph gestört, der Blake fragt, ob er ein Klappbett in seinem Zimmer aufschlagen soll, damit er die ganze Nacht für ihn da sein könne, um ihm zu helfen und ihm vorzulesen. Als er gegangen ist, fragt Alexis, was Krystle wohl von dieser Ménage à trois halten würde – und erfährt von Blake, dass er und Krystle in getrennten Zimmern schlafen.

Blake ist wieder im Büro, als Cecil zu ihm kommt, um ein Angebot zu machen. Cecil hat 100 000 Morgen Ölschieferland und Blake das Verfahren, dieses auszubeuten. Sie sollten sich zusammentun und Jeff die Unternehmensleitung übertragen. Blake sagt nein, weil er Cecil nicht traut. Cecil geht in Claudias Büro und erzählt, seine Leute seien Matthew und Lindsay noch auf den Spuren. Man habe sie zuletzt in Peru und Lima gesehen.

Jeff liest Blake Nicks Personalakte vor und sie können nicht Verdächtiges darin entdecken. Nur der Name von Nicks Halbbruder, Gianni, kommt Blake irgendwie bekannt vor. Andrew und Blake beraten im Büro, wie man an Rhinewood herankommen könnte, da juristisch nichts zu machen ist. Blake will ein Untersuchungskomitee für Verbrechen gründen. Da taucht Ray Bonning auf, um im Namen Rhinewoods ein neues Angebot für Blakes Football-Team zu machen. Blake wirft ihn hinaus.

Nick will sich mit Krystle treffen, aber sie reagiert abweisend auf seine Anrufe.

Alexis und Fallon gehen im St. Dennis Club essen. Nick isst auch dort und Fallon begrüßt ihn. Alexis ahnt, dass er der Mann ist, den Fallon liebt. Sie warnt Fallon: Der Mann sehe gefährlich aus.

Nachts wartet Fallon mit ihrem Wagen vor Nicks Haus und beobachtet es. Sie sieht, wie Krystle ihn besuchen kommt. Nick und Krystle gehen im Garten spazieren. Sie will Blake im Moment nicht verlassen, weil er sie jetzt brauche. Sie verlangt, dass Nick sie in Ruhe lasse und fährt wieder nach Hause.

Spät am Abend geht Krystle zu Blake ins Büro, bringt ihm Kaffe und will mit ihm nach Hause fahren. Sie sagt, sie wünsche in seiner Nähe zu sein und möchte ihm helfen. Blake ist unwirsch und hart. Er sagt, er brauche eine Ehefrau nicht für solche Dinge – er brauche sie im Bett. Verletzt geht Krystle aus dem Büro.

Fallon ist bei Alexis und erzählt ihr von dem nun begründeten Verdacht, dass Krystle die andere Frau in Nicks Leben ist. Alexis rät ihr, alles ihr zu überlassen und ihr zu vertrauen: Erst werde sie Krystle aus Nicks Leben und dann aus Blakes Leben streichen.