Startseite

1. Staffel|2. Staffel|3. Staffel|4. Staffel|5. Staffel|6. Staffel|7. Staffel|8. Staffel|9. Staffel|Reunion|TV-Movie

Start frei für Sammy-Jo - Zusammenfassung

Reconciliation - Episode 18


Alexis und Blake wachen an Stevens Bett. Sie hoffen, dass er gesund aus der Bewusstlosigkeit erwacht. Blake bittet Nick auf dem Flur, Krystle nach Hause zu fahren. Sie möchte lieber im Krankenhaus bei Blake sein. Alexis kommt aus Stevens Zimmer und unterbricht sie: Steven dürfe jetzt nicht allein bleiben. Blake muss wieder zu ihr hineingehen.

Nick fährt Krystle nach Hause. Sie gehen unterwegs in ein Cafe. Nick hat genau erkannt, dass Alexis für Krystle eine Gegenspielerin ist, Krystle sie als Bedrohung ansieht. Krystle streitet seine Vermutungen ab und möchte nicht wie eine seiner Patientinnen behandelt werden. Er baut sie auf und sagt ihr, dass sie ein besonders wertvoller Mensch sei und endlich ihren wahren Wert erkennen sollte.

Fallon, Blake und Alexis sitzen an Stevens Bett, als dieser endlich erwacht. Er erkennt seine Schwester und Eltern, kann sich aber an den Unfall nicht erinnern.

Alexis bereitet im Carrington-Haus Stevens Zimmer auf seine Rückkehr vor. Sie stellt eine Vase mit Blumen auf seinen Tisch, als Krystle mit einem kleineren Blumenstrauß hereinkommt. Alexis beruhigt sie, die Blumen gekauft zu haben. Krystle hat eine Pflegerin engagiert, die Alexis aber schon wieder abbestellt hat. Krystle muss schwer um ihre Fassung ringen und tief durchatmen.

Claudia und Nick gehen im Garten spazieren. Er kann nicht zu ihr durchdringen und hält sie für einen schwierigen Fall. Sie möchte lieber allein sein und nichts von sich erzählen. Beide beobachten, wie Blakes Limousine vorfährt – er hat Steven aus dem Krankenhaus abgeholt.

Blake hilft Steven, der am Stock geht, in sein Zimmer und heißt ihn willkommen. Er will den Streit begraben. Später fragt Blake Nick unter vier Augen, ob Stevens Gehirn durch den Unfall geschädigt sein könnte. Nick meint, es sei noch zu früh, genaues zu sagen. Jedenfalls ist Blake sehr dankbar, dass Nick Steven gerettet hat. Er glaubt, tief in Nicks Schuld zu stehen. Bei diesen Worten sieht Nick plötzlich ein Bild vor seinen Augen: Die baumelnden, nackten Füße eines Mannes, der sich in einer Gefängniszelle erhängt hat.

Krystle geht zu Steven. Er erkennt sie als Frau seines Vaters, kann sich aber nicht an ihren Namen erinnern. Plötzlich steht Alexis im Türrahmen und ruft Krystle zu sich auf den Flur hinaus. Alexis befiehlt Krystle, Stevens Zimmer nicht mehr zu betreten. Krystle ist außer sich, im eigenen Haus Befehle annehmen zu müssen.

Fallon begrüßt Steven auf ihre Weise: Joseph muss ein riesiges Willkommen-Plakat hochhalten, durch das Fallon in einem Kostüm aus den zwanziger Jahren springt. Sie beginnt vor Stevens Bett zu tanzen. Dann erzählt sie ihm von ihrem Plan, Blake einen Enkel zu schenken. Als Alexis hereinkommt, geht Fallon schnell hinaus. Alexis sagt zu Steven, dieser Unfall sei eine Chance, alle Schwierigkeiten mit Blake zu begraben. Er will von ihr wissen, ob Fallon weiß, dass sie nicht seine Tochter ist. Alexis verneint.

Sammy-Jo hilft auf einer Autorennbahn Frank, ihrem Vater, die Zeit für seine Runden zu stoppen. Franks Freundin Bedelia beschwert sich ständig über seine Tochter Sammy-Jo, die ihr auf die Nerven geht. Im Fernsehen sehen sie Blake und Krystle in den Nachrichten und Frank hat eine Idee. Er besucht Krystle, die seit dem Tod ihrer Schwester Iris keinen Kontakt mehr zu ihm oder seiner Tochter Sammy-Jo hatte. Frank behauptet, dass diese oft nach ihrer Tante frage. Er habe es nicht leicht mit ihr als Rennfahrer, weil er viel reisen müsse. Krystle lädt Sammy-Jo gern zu sich ein: Sie darf so lange bleiben, wie sie will. Frank fährt zurück und überredet Sammy-Jo zu ihrer Tante zu ziehen. Er erzählt ihr, wie reich diese sei: Sie werde dort Diener haben und in einem riesigen Haus leben. Durch den Reichtum gelockt, willigt Sammy-Jo ein.

Krystle und Josef richten ein Zimmer für Sammy-Jo her. Plötzlich ertönt ein Hupkonzert vor dem Haus. Es ist Blake mit einem neuen Rolls Royce Zweisitzer, den er Krystle schenkt. Sie meint, dieses Geschenk sei zu groß. Nicht zu viel für das, sagt Blake, was sie ihm schenken werde - ein Kind.

Jeff geht in das Büro seines Onkels Cecil. Er ist ärgerlich, weil Cecil seiner Meinung nach Blake aus dem Off-Shore-Geschäft ausgebootet hat. Cecil weist ihn zurecht: Blake habe selbst schuld. Dann trägt Cecil Jeff auf, alle Informationen über Blakes Football-Team zu sammeln.

Cecil und Blake treffen sich im St. Dennis Club. Cecil redet von Blakes schlechter Presse und davon, dass die Aktionäre ihm kaum noch Investitionen anvertrauen. Er sieht sich gezwungen, das Darlehen, das er ihm damals unbefristet gab, sofort zu kündigen. Da Blake neun Millionen Dollar nicht sofort auftreiben kann, macht Cecil ihm den Vorschlag, noch eine Million draufzulegen und dafür Blakes Football-Team zu erhalten. Blake lehnt ab und glaubt, er bekomme das Geld auch so zusammen. Er erkennt, dass Cecil ihm gern den Gnadenstoß versetzen möchte.

Sammy-Jo trifft ein. Joseph bringt sie auf ihr Zimmer und sie fühlt sich schon wie Scarlet 0'Hara auf Tara. Später rutscht sie das Treppengeländer herunter und Alexis fast in die Arme. Sie hält sie erst für ihre Tante Krystle. Alexis verneint, aber horcht dann Sammy-Jo geschickt aus. Sie erfährt, dass Krystle früher Grant hieß und aus Dayton, Ohio stammt.

In der Bibliothek lernt Sammy-Jo Steven kennen. Sie freunden sich an und sie erzählt begeistert von der Rennfahrerei. Krystle kommt nach Hause und begrüßt Sammy-Jo herzlich.

Alexis ist in ihr Atelier geeilt und telefoniert mit Morgan Hess, einem Privatdetektiv, mit dem sie schon vor langer Zeit zu tun hatte. Sie trägt ihm auf, alles über Krystle Carrington, geborene Grant, herauszufinden.