Startseite

1. Staffel|2. Staffel|3. Staffel|4. Staffel|5. Staffel|6. Staffel|7. Staffel|8. Staffel|9. Staffel|Reunion|TV-Movie

Rosenkrieg - Zusammenfassung

Fallons Father - Episode 17


Blake schwimmt morgens im Pool und wird dabei von Alexis beobachtet. Sie gesteht ihm, Blumen gepflückt zu haben, um sie zu malen. Er ist abweisend unfreundlich zu ihr und sie erinnert ihn an ihre Flitterwochen auf Korfu. Er will nichts davon hören und endlich wissen, was sie von ihm will. Sie möchte, dass er sich wieder mit Steven versöhnt, da dieser sein einziges Kind ist. Blake ist erbost über ihre Lüge, dass Fallon nicht seine Tochter sei. Er liebe Fallon mehr als sein Leben. Alexis sollte sich ihr Atelier abkaufen lassen und verschwinden.

Fallon erhält einen Anruf von Steven, der sie unbedingt sehen will. Sie fährt zu ihm. Er bietet ihr die Versöhnung an. Glücklich stimmt sie zu und meint, er sollte sich auch mit Blake versöhnen, er sei ein wundervoller Vater. Steven sagt Fallon daraufhin, dass er immer ihr Bruder und sie immer Geschwister bleiben werden, egal was passiert. Fallon ist verwundert, weil sie diese Aussage nicht richtig einordnen kann.

Krystle sieht im Frühstücksraum verbittert aus dem Fenster zu Alexis' Atelier hinüber. Jeff liest in der Zeitung Häuserannoncen. Krystle sagt, sie hoffe er will nicht ihretwegen ausziehen – auch wenn ihr Baby da ist, sei noch genug Platz im Haus. Jeff ist erstaunt zu erfahren, dass sie schwanger ist. Krystle wundert sich, dass Fallon es ihm nicht erzählt hat. Krystle berichtet Blake, dass sie Blumen in Claudias Zimmer stellen wollte, die letzten Rosen aber schon von Alexis geschnitten wurden. Blake will nicht, dass sie sich darüber aufregt – sie soll Blumen im Geschäft bestellen. Er bekommt einen Anruf aus Los Angeles und muss daraufhin schnell zum Flughafen. Krystle fragt Jeanette, wer die Herrin im Hause sei. „Nur Sie allein“, antwortet Jeanette. Entschlossen steht Krystle auf und geht zu Alexis' Atelier hinüber. Alexis steht an der Staffelei und malt, als Krystle hereinkommt. Krystle weist Alexis zurecht, sich im Garten bedient zu haben. Alexis versucht Krystle zu besänftigen, schlägt sogar vor, sie zu malen und das Bild Blake zu schenken. Krystle kann die Unverfrorenheit kaum glauben.

Blake trifft sich mit Cecil, der aus Los Angeles kommt. Dieser hat schon von dem Prozess und Alexis' Aussage gehört. Blake ist verärgert: Er dachte, er und Cecil seien Partner, aber er hat erfahren, dass er aus dem Off-Shore-Projekt ausgeschieden ist. Cecil behauptet, er habe alles versucht, aber Blakes Aktien seien seit dem Prozess so sehr gefallen, dass er das Geschäft allein machen musste. Blake ist misstrauisch.

Nick kommt ins Carrington-Haus, um Claudia zu besuchen. Krystle fragt, ob sie auch Claudia sehen dürfe. Sie wolle ihr das Gefühl geben, willkommen zu sein.

Nick geht zu Claudia, die stumm und apathisch auf dem Bett sitzt. Er behauptet, ihr Freund zu sein, sagt ihr, dass sie viel Zeit brauche, um ihr Leben in Ordnung zu bringen. Sie ist verbittert, denn alle seine Ratschläge bringen Lindsay und Matthews Liebe nicht zurück. Auf seine Fragen gibt sie zu, Matthew und Steven zu lieben. Er sagt ihr, dass er nicht schlimm sei, zwei Menschen gleichzeitig zu lieben.

Cecil besucht Alexis in ihrem Atelier. Er wundert sich, dass sie ihn nach sechzehn Jahren wiedersehen will. Sie macht sich Sorgen wegen des Bruchs zwischen Steven und Blake und will, dass Cecil mit Steven als Freund der Familie redet, um ihn umzustimmen. Er weigert sich, da seine Beziehung zu Blake rein geschäftlich und nicht privat ist. Alexis sagt, dann werde Blake von ihrer und Cecils Affäre erfahren, als sie mit Blake verheiratet war. Die Affäre dauerte nur eine Nacht, lacht Cecil. Für sie dauerte diese Affäre neun Monate, kontert Alexis. Fallon ist seine Tochter. Cecil ist schockiert, zumal er beinahe mit ihr geschlafen hätte. Schließlich erklärt er sich bereit, mit Steven zu sprechen.

Cecil und Steven treffen sich im St. Dennis Club. Er sagt, Alexis und er machten sich Sorgen und er solle sich wieder mit Blake vertragen. Blake sei nur zu stolz, um einzulenken.

Jeff spricht mit Fallon. Er wundert sich, dass sie plötzlich ein Kind von ihm haben will. Er glaubt, dass sie es nur deshalb will, weil Krystle schwanger ist. Aber Fallon sagt, sie wolle einen Enkel für Blake, damit ihre Beziehung zu ihrem Vater noch fester wird.

Krystle bringt einen großen Strauß roter Rosen in Claudias Zimmer. Sie bedauert, in der Bilder-Galerie nicht ehrlicher gewesen zu sein, dann wäre vielleicht alles besser gelaufen. Sie habe sie nicht verletzen wollen. Wenn sie ihr verzeiht, möchte sie gern ihre Freundin werden. Claudia braust auf. Sie glaubt, Krystle habe von Matthew gehört, wisse wo er sich aufhält. Sie beschimpft Krystle, bis diese aus dem Zimmer läuft. Claudia schmeißt sie Vase mit den Rosen vom Tisch.

Krystle ruft wegen Claudia bei Nick an. Da sein Wagen kaputt ist, fährt sie zu ihm. Krystle erzählt von Claudias Vergangenheit, von Matthew und gibt schließlich zu, mit ihm eine Affäre gehabt zu haben, als Claudia im Sanatorium war. Nick verurteilt sie deswegen nicht und ist sehr verständnisvoll. Sie fragt sich, wer er wohl wirklich ist. Nur ein armer Italiener, der sich in der Lower East Side durchs Medizin-Studium gekämpft hat, verrät er ihr. Da sie den angebotenen Wein ablehnt und plötzlich einen Schwindelanfall bekommt, errät er, dass sie schwanger ist. Er bietet ihr an, sie nach Hause zu fahren.

Steven geht auf Cecils und Fallons Drängen zu Blake – betrunken. Blake wundert sich, was Cecil diese Sache angeht. Steven antwortet, Cecil habe Alexis einen Gefallen tun wollen. Blake ist verstimmt. Außerdem wisse er von Alexis, dass Blake sie erpresst habe. Wäre sie früher nach Denver zurückgekommen, hätte Blake behauptet, sie hätte Roger mit dem Messing-Kerzenständer angegriffen. Blake ist noch ärgerlicher. Es kommt zu keiner Einigung. Steven verhaspelt sich, als er Fallon ‚meine Schwester’ statt ‚deine Tochter’ nennt. Plötzlich rennt aus dem Haus und torkelt durch den Garten. Am Swimming-Pool stolpert er, schlägt mit dem Kopf gegen eine Haltestange und stürzt bewusstlos ins Becken. Krystle und Nick sind gerade vor dem Haus vorgefahren, als sie das Gebell der Wachhunde hören. Sie laufen los, Nick zieht Steven aus dem Wasser und macht Mund-zu-Mund-Beatmung.

Ein Krankenwagen bringt Steven ins Krankenhaus. Blake und Alexis eilen an Stevens Bett. Er hat das Bewusstsein noch nicht wiedererlangt. Der Arzt schickt sie hinaus. Auf dem Flur wirft sich Alexis weinend an Blakes Brust, der den Arm um ihre Schulter legt. In diesem Moment kommen Krystle und Nick um die Ecke und sehen Alexis und Blake eng umschlungen im Gang stehen.