Startseite

Forum » Der Denver-Clan & Die Colbys » Die Carrington-Bibliothek » Helmut Berger in DYNASTY 
Suche [ « < 1 2  ] 

Autor

Beitrag

Rollin
Board Member

dabei seit:
17.01.2010
Beiträge: 263

Ich möchte Dir Deinen Glauben nicht nehmen, dennoch ist in der verbotenen Reise ein wesentlich stärkerer Vertragsbruch zu sehen als im Konsumieren von Drogen. Offiziell gibt es in einigen amerikanischen Verträgen tatsächlich die so genannte "Moral-Klausel", dennoch scheint in diesem Zusammenhang Sucht zuweilen eher wie ein "Kavaliersdelikt" behandelt zu werden, z. B. wurde bei DALLAS die die gesamte Serie anhaltende Spiegeltrinkerei von Ken Kercheval einfach toleriert. Mal davon abgesehen, dass es Kerchevall heute vielleicht gesundheitlich besser ginge, wenn er beizeiten behandelt worden wäre. Andererseits bei Robert Downey jr. in "Ally Mc Beal" wurde dessen Drogensucht an die große Glocke gehängt...
Viel wichtiger scheint hierbei zu sein, ob jemand seine Arbeit zuverlässig verrichtet. Und wenn Helmut Berger quasi unerlaubt das Land verläßt, gibt es an seiner Zuverlässigkeit berechtigte Zweifel, oder?

20.06.11 10:08
Blake0310
Benutzer

dabei seit:
12.06.2011
Beiträge: 64


Zitat von Rollin:
Ich möchte Dir Deinen Glauben nicht nehmen, dennoch ist in der verbotenen Reise ein wesentlich stärkerer Vertragsbruch zu sehen als im Konsumieren von Drogen. Offiziell gibt es in einigen amerikanischen Verträgen tatsächlich die so genannte "Moral-Klausel", dennoch scheint in diesem Zusammenhang Sucht zuweilen eher wie ein "Kavaliersdelikt" behandelt zu werden, z. B. wurde bei DALLAS die die gesamte Serie anhaltende Spiegeltrinkerei von Ken Kercheval einfach toleriert. Mal davon abgesehen, dass es Kerchevall heute vielleicht gesundheitlich besser ginge, wenn er beizeiten behandelt worden wäre. Andererseits bei Robert Downey jr. in "Ally Mc Beal" wurde dessen Drogensucht an die große Glocke gehängt...
Viel wichtiger scheint hierbei zu sein, ob jemand seine Arbeit zuverlässig verrichtet. Und wenn Helmut Berger quasi unerlaubt das Land verläßt, gibt es an seiner Zuverlässigkeit berechtigte Zweifel, oder?


Rein rechtlich gesehen koennte beides der Grund gewesen sein, was nun letztendlich zu seiner Entlassung gefuehrt hat sei dahingestellt, mein Punkt war einfach das es in eine Biografie doch wohl besser aussieht wenn man die unerlaubte Reise in den Vodergrund stellt und vielleicht bei dem einen oder anderen Leser ein wenig Kopfschuetteln hervorruft als das man offen ueber Drogen spricht. Angeblich soll Linda Evans ja auch entsetzt gewesen sein ueber sein Verhalten am Set und sein Alkohol/Drogenkonsum. Ich weiss das es bei Dallas mehr oder minder toleriert wurde, neben Ken Kercheval ja auch allen voran Larry Hagman der gerne sehr tief ins Glas geschaut hat, aber wie war es bei Dynasty? Ich weiss das Michael Nader angeblich oft angetrunken am Set erschienen wurde mal irgendwo diskutiert, das war es aber auch schon. Ich stelle die Frage mal an die Denver Experten hier.

20.06.11 13:41
Rollin
Board Member

dabei seit:
17.01.2010
Beiträge: 263

Sorry! Du hast natürlch eigentlich recht. Ich habe offensichtlich vergessen, dass Du die Biographie nicht gelesen hast. Berger geht dort eigentlich recht locker mit dem Thema Drogen um, unter anderem kam es zu der bereits erwähnten Durchfallattacke (im weißen Smoking auf dem Rot-Kreuz-Ball Monaco) nach Einnahme von Kokain.
Dass Linda Evans kaum mehr mit ihm gesprochen hat, obwohl sie ihn für die Rolle empfohlen hatte, erwähnt er auch; ebenso wie er schreibt, wie entsetzt Cast und Crew von DYNASTY waren, als er kurz vor einer Liebesszene mit Pamela Sue Martin (, die er wenig später bei "Dalli Dalli" als frigide F... bezeichnete,) nackt am Set herumlief. Ich würde mal vermuten, dass die Nacktheit evtl. auch ein Kündigungsgrund sein könnte. Sollte er dumm genug gewesen sein, sich mit Drogen am Set von DYNASTY erwischen zu lassen, wird seine Entlassung vermutlich ein Zusammenspiel aus Drogen, Nacktheit und der nicht genehmigten Reise gewesen sein, denn meist wird über Drogen hinweggesehen, so lange man diskret ist und die Arbeit dadurch nicht gefährdet wird.

Dass Michael Nader damals schon ein Alkoholproblem gehabt haben soll, ist mir neu, aber es würde seinen federnden (in gewisser Weise hocherotischen) Gang erklären, den ich eigentlich imemr nur mit seinem Sex-Appeal in Verbindung gebracht hatte. Wieder eine Illusion dahin.

21.06.11 08:36
Blake0310
Benutzer

dabei seit:
12.06.2011
Beiträge: 64


Zitat von Rollin:
Dass Michael Nader damals schon ein Alkoholproblem gehabt haben soll, ist mir neu, aber es würde seinen federnden (in gewisser Weise hocherotischen) Gang erklären, den ich eigentlich imemr nur mit seinem Sex-Appeal in Verbindung gebracht hatte. Wieder eine Illusion dahin.


LOL...wie gesagt es war mal Thema auf irgendeinem Board und auch auf IMDB, wieviel Wahrheit nun dahintersteckt sei mal dahingestellt aber in einigen Szenen wirkt er wirklich ein wenig federnd....:-)

21.06.11 16:02
Trance
Board Member

dabei seit:
09.06.2010
Beiträge: 200


Zitat von Blake0310:
Ich meine einmal gelesen zu haben das er in der Tat fuer eine komplette Staffel vorgesehen war und wegen seines Alkhohol/Drogenkonsums gefeuert wurde. Ich fand er hat seine Sache gut gemacht, wieviel wirklich gespielt war lasse ich mal offen...


Drogen durfte er doch auch in Serie konsumieren Ich persönlich fand ihn schon ok als Peter. Was denkt wohl ein Helmut Berger wenn er sich heute in Denver sieht und zu anfang des Jahres im Dschungelcamp betrachten durfte? ;-))


__________________
--
Dynasty forever -
22.06.13 22:09
[ « < 1 2  ]