Startseite

Forum » Der Denver-Clan & Die Colbys » Die Carrington-Bibliothek » "Der Denver Clan" als Leinwand-Prequel 
Suche [ « < 1 2 3  4 5 > » ] 

Autor

Beitrag

Rollin
Board Member

dabei seit:
17.01.2010
Beiträge: 263

Da hast Du ja das nächste Ding angesprochen- welche Version nimmt man denn da? Die mit Kate und Michael Torrance (Season 3) oder die Entführung von irgendwelchen Gangstern, denen Adam unter der Hand wegstirbt (Season 7)?
Ich persönlich wäre für die "Michael Torrance"-Geschichte, und damit wäre die andere Variante als "Tratsch im Knast" abzutun. Vielleicht gibt es aber noch eine andere Möglichkeit, beide Versionen in Einklang zu bringen. Ein Weiteres wäre natürlich noch Roger Grimes... (In Season 2 sagt Alexis, sie habe gehört, Roger Grimes sei vor sechs Monaten gestorben; was in Season 9 gesagt wurde, wissen wir ja!) Ich fürchte allerdings, da gibt es keine Rettung!

05.02.11 09:10
ChrisCarrington
Board Member

dabei seit:
22.02.2009
Beiträge: 197

Nach meiner Meinung ist der Adam, den wir kennen, wirklich der "echte" Adam Carrington.
Goger Grimes dürfte auf gar keinen Fall fehlen.


__________________
--
Das ist mein Haus, Du bist wahnsinnig!
05.02.11 09:42
Rollin
Board Member

dabei seit:
17.01.2010
Beiträge: 263

Okay, dann würde ich vorschlagen, ein Geschäftspartner, der durch Blake sehr viel Geld verloren hat, will sich durch die Entführung des kleinen Adam rächen und verfolgt Alexis. Wir wissen ja, sie hatte den Kinderwagen vor einem Geschäft abgestellt. Dummerweise stehen kurzzeitig zwei Kinderwagen vor dem Geschäft. Kate Torrance, die man bisher überhaupt noch nicht gesehen hatte, schnappt sich den einen, der Entführer den anderen. Irgendwie war er kurzzeitig abgelenkt und hatte gar nicht mitbekommen, dass für einen Augenblick zwei Wagen dort standen. So wäre Michael Torrance der echte Adam, und der Entführer hätte theoretisch auch nicht gelogen- er glaubte, Adam Carrington entführt zu haben- leider starb ihm das Baby unter der Hand weg. Die Eltern des anderen Babys waren natürlich nicht so prominent wie die Carringtons, so dass kaum Aufhebens wegen des Verschwindens ihres Kindes gemacht wurde.
Mhm,, klingt irgendwie nach "Denver Clan" Season 6. Vielleicht doch lieber das Ufo?
Um den Schnitzer mit Roger Grimes in Season 2 zu erklären, ist mir noch nichts eingefallen. Aber manchmal fliegen einem ja die Ideen nur so zu.

05.02.11 17:34
ChrisCarrington
Board Member

dabei seit:
22.02.2009
Beiträge: 197

Find' ich eine geniale Idee. Warum nicht noch in der Entführungsgeschichte, noch ne' Verwechselung einbauen?
Ich glaube, den Tod von Roger Grimes braucht nicht gezeigt werden. Es reicht, dass Alexis Blake mit ihm betrügt. Was meinst Du dazu, dass Blake vielleicht vor Alexis schon eine engere Beziehung zu einer Frau hatte? Schließlich war er -als er Alexis kenne gelernt hatte- ja schon über 30. Wie wär's mit einer Verlobten?


__________________
--
Das ist mein Haus, Du bist wahnsinnig!
05.02.11 19:39
Rollin
Board Member

dabei seit:
17.01.2010
Beiträge: 263

Das finde ich auch sehr schön. (Übrigens, in der Serie wird da mal drüber gesprochen, es fällt ein Name- leider weiß ich überhaupt nicht mehr, an wlcher Stelle der Serie.)
Mein Vorschlag wäre, diese Verlobte wäre extrem fürsorgend und unterstützend und leider auch ein wenig älter als Blake, weshalb es in der damaligen Zeit nicht zur Hochzeit kommt (-die Gesellschaft war noch nicht so weit). Lustigerweise ist es diese Frau, die Blakes Heiratsanträge immer wieder ablehnt, weil sie nicht möchte, dass der junge aufstrebende Ölmagnat sich mit einer "alten" Frau an seiner Seite belastet und lächerlich macht. Als er dann die blutjunge Alexis kennenlernt ist ihr Herz gebrochen, so dass sie depressiv wird. Bevor sie aus Blakes Leben verschwindet, hat sie eine Begegnung mit Alexis, die in einer Auseinandersetzung (kein Catfight) endet und sie erkennt, dass Alexis kein edler Mensch ist und Blake nicht guttun wird.
Die Besetzung für diese Rolle ist sehr schwer, weil die ganzen Hollywood-Diven im entsprechenden Alter meist mit plastischer Chirurgie arbeiten, aber toll fände ich Kim Basinger, Michelle Pfeiffer oder Jaclyn Smith - also auf keinen Fall "Muttis", sondern wirklich attraktive Frauen, die halt durch einen dummen Zufall des Schicksals nicht in der richtigen Altersklasse für Blake sind. (gemessen am 60er Jahre- Denken...) Diese Rolle wäre auch eine prima Gelegenehit, einen der ehemaligen "Denver"- Stars in den Film einzubauen, wie es ja beinahe ein ungeschriebenes Gesetz bei Kinoverfilmungen von TV-Serien zu sein scheint. Natürlich wäre Linda Evans viiiiiel zu alt dafür (trotz neuer Lippen); aber wie wäre es mit Leann Hunley oder Emma Samms?

06.02.11 10:27
ChrisCarrington
Board Member

dabei seit:
22.02.2009
Beiträge: 197

Wusste ich gar nicht, dass es mal erwähnt wird, dass Blake schon mal eine festere Beziehung vor Alexis hatte. So wie Du es hier beschreibst, hört sich das sehr "Denver - like" an. Eine ehemalige Denver - Schauspielerin für die Rolle zu nehmen, finde ich auch eine Klasseidee. Linda wäre wirklich zu alt. Die sieht nach ihrem Gesichtrumgeschnippele so wie so ganz furchtbar aus. Hatte sie denn das wirklich nötig? Leann Hunley, wäre schon gut. Wie wär's mit Heather Locklear ?
Ich vermute aber mal, dass -wenn so ein Film gemacht wird- es eh anders kommt, als es sich die Fans wünschen, oder?


__________________
--
Das ist mein Haus, Du bist wahnsinnig!
06.02.11 11:32
Rollin
Board Member

dabei seit:
17.01.2010
Beiträge: 263

Klar ist Heather Locklear eigentlich die sicherste Bank für eine solche "Appearance", ich finde nur, dass sie halt immer wie ein "Früchtchen" aussieht. Bei dem Rollenprofil wie eben entwickelt, müßte es eher jemand mit einer "edleren" Ausstrahlung sein, eben wie Leann Hunley... oder vielleicht Catherine Oxenberg (-allerdings hat die vom Aussehen her sehr nachgelassen, wenn ich das recht in Erinnerung habe).
Blakes frühere Beziehung war eine hart arbeitende Frau, ich glaube Köchin oder so...

06.02.11 11:45
ChrisCarrington
Board Member

dabei seit:
22.02.2009
Beiträge: 197

Was würdest Du denn von Terri Garber halten?
Da könnten wir noch ewig mit Bezetzungsvorschlägen weiter diskutieren.
Was auch ein wichtiges Ereignis sein könnte, wäre 1964 die Explosion auf Denver - Carrington 1, wo Blakes Freund, Jimmy Decker, ums Leben kam.


__________________
--
Das ist mein Haus, Du bist wahnsinnig!
06.02.11 12:26
apollo
Board Member

dabei seit:
03.01.2010
Beiträge: 303

Linda Evans könnte natürlich nicht mehr Krystle, sondern deren eigene Ur-Oma spielen.


__________________
--
DALLAS - 2012
07.02.11 14:53
Rollin
Board Member

dabei seit:
17.01.2010
Beiträge: 263


Zitat von ChrisCarrington:
Was auch ein wichtiges Ereignis sein könnte, wäre 1964 die Explosion auf Denver - Carrington 1, wo Blakes Freund, Jimmy Decker, ums Leben kam.


Oh Gott! Da erinnere ich mich gar nicht. Wurde darüber gesprochen, als Blake in Season 7 sein Gedächtnis verloren hatte?
Ich fnde Terri Garber auch nicht wirklich geeignet für eine "liebe" Frau, aber ich weiß -ehrlich gesagt- auch gar nicht, wie sie heute aussieht. Dann eher Kathleen Beller, wobei die ja gar nicht mein Typ ist (zu viele Haare an den Armen und bestimmt auch an anderen Körperstellen)...
Mein Favorit für eine so angelegte Rolle bleibt LEANN HUNLEY!

08.02.11 10:43
[ « < 1 2 3  4 5 > » ]