Startseite

Forum » Der Denver-Clan & Die Colbys » Die Carrington-Bibliothek » "Der Denver Clan" als Leinwand-Prequel 
Suche [ 1  2 3 4 5 > » ] 

Autor

Beitrag

Rollin
Board Member

dabei seit:
17.01.2010
Beiträge: 263
"Der Denver Clan" als Leinwand-Prequel

Hallo, allerseits,
in der vergangenen Woche gab es diverse Berichte darüber, dass Richard und Esther Shapiro einen "Denver Clan"-Kinofilm planen, der in der Prä-Kennedy-Ära, also in den 50er und 60er Jahren des vergangenen Jahrhunderts spielen soll.
Witzigerweise ist im "Dallas"-Forum (www.dallas-online.de) eine Diskussion darüber entstanden, was da passieren könnte. Daran möchte ich Euch gerne teilhaben lassen und kopiere im Folgenden einen Auszug dieser Vorschläge in diesen Beitrag. Ich hoffe, Ihr habt damit auch soviel Spaß wie ich. Und vergeßt nie, eine Persiflage ist immer gleichzeitig eine Hommage!

Um den für "Denver Clan" so bewährten und typischen revolutionären sexuellen Aspekt zu bedienen, sollte Alexis´Schwester Caress zunächst ihr transsexueller Bruder Cass sein, der sich über Jahre nicht entscheiden kann, ob sie jetzt Junge oder Mädchen sein möchte.

Es wird extrem subtil gezeigt, dass Alexis beim kleinen Steven immer sehr gewissenhaft überprüft, ob er sich im Schritt auch wirklich gründlich gereinigt hat.

Krystle Grant tritt als Stalkerin oder Ölarbeiter-Groupie auf, das Blake in einer Nacht durch Samenraub ein Kind abluchst.
(Später in der Serie ist davon natürlich keine Rede mehr, da Krystle es vergessen hat. Wegen einer einstweiligen Verfügung, die Blake gegen sie erreicht hatte, befand sie sich jahrelang in psychiatrischer Behandlung- verbunden mit Konsum unzähliger Psychopharmaka. Als es an ihre Entlassung geht, rät ihr Psychiater Dr. Francesco Toscanni dazu, sich der Vergangenheit zu stellen und sich für eine Stelle bei Denver Carrington zu bewerben. Blakes und Krystles Sohn ist inzwischen auch erwachsen, heißt Michael und bewirbt sich um einen Posten als Chauffeur bei Blake Carrington.)

Bereits vorher könnte man Alexis auftreten lassen, wenn Krystle gerade dabei ist, sich mit Blake´s Sperma zu befruchten, nachdem Blake zunächst mit KO-Tropfen lahm gesetz worden war, und es könnte zum ersten Catfight der beiden kommen.

Weitere Nebenhandlungen um Krystle: Ein dunkles Geheimnis von Krystle ist dies, dass sie ihre Schwester Iris über einen längeren Zeitraum konsequent vergiftet hat aus rasender Eifersucht, weil sich diese Daniel Reece geangelt hatte. Es gibt da auch eine Zeit, in der Krystle Iris gefangen hällt und selbst mit Daniel ausgeht, der natürlich den Unterschied nicht bemerkt...
In dieser Zeit lernt sie Rita Leslie kennen, die ihr sehr dabei behilflich ist, als dritte exakt gleich aussehende Frau ihr Spiel mit Daniel weiterzutreiben. Dummerweise stirbt die als Gefangene gehaltene Iris Grant bei der Geburt ihrer Tochter Samantha Josephine. Krystle, die zu diesem Zeitpunkt in der Psychiatrie festsitzt und nicht nur ihr Stalkertum, sondern auch ihre sonstige kriminelle Vergangenheit vergessen hat, kann nichts tun. So gibt sich Rita Leslie für Iris Grant aus und heiratet ihren alten "Verlierer"-Verehrer Frank Dean, nachdem Daniel Reece bei einem Geschäft mit Cecil Colby und Blake Carrington nahezu sein gesamtes Vermögen verloren hat.

Daniel Reece schwört Blake und Cecil Rache und geht nach Südamerika. Von dort aus plant und organisiert er das Attentat auf JFK und legt eine falsche Spur- alles deutet darauf hin, dass nicht Lee Harvey Oswald, sondern der vierjährige Steven Carrington den Präsidenten ermordet hat...

...woraufhin Steven seine Sexualität wechseln muss und fortan als Homosexueller lebt, damit ihm keiner auf die Schliche kommt!!! Steven entwickelt unterbewußt eine solche Angst vor den Vergewaltigungen im Gefängnis, dass er sich dazu entscheidet, homosexuell zu sein, um für den Fall seiner Verhaftung auf die "Härten" des Gefängnisalltags vorbereitet zu sein. Vielleicht kommt sein Interesse aber auch durch Cass Morell, den transsexuellen Bruder seiner Mutter. (Transsexuell und homosexuell ist zwar nicht das gleiche, aber was soll´s...)

Major Domus Joseph ist ein hochrangiger Nazi, der allerdings Blake das Leben gerettet hat, und deswegen unter Blakes persönlichem Schutz steht. Ständig steht er unter Spannung, dass man ihn in seinem Versteck ausfindig machen könnte. Niemand darf erfahren, dass sein Sohn Sean gar nicht sein und Alicia Aynders Kind ist, sondern das von ihm in Sicherheit gebrachte Kind des Führers persönlich (und natürlich Eva Brauns). Sean wird so früh wie möglich der Wiking-Jugend überstellt, nachdem er der kleinen Kirby Gewehr- und Pistolenkugeln in diverse Körperöffnungen gesteckt hat, die beinahe zu einer tödlichen Sepsis bei dem kleinen Mädchen führten.
Alicia Aynders wiederum, Josephs Frau, kann mit all dem nicht leben und beginnt ein Doppelleben, als schwarze Witwe macht sie eine zweifelhafte Karriere. Von Joseph geschieden, angelt sie sich wohlhabende Männer und läßt diese jung sterben- das so erhaltene Geld spendet sie den Opfern des Holocausts. Erst als sie in Südamerika an Daniel Reece gerät, fliegt sie auf. Daniel erpresst sie fortan, so dass sie reumütig zu Joseph und Kirby zurückkehrt, um für Daniel, der ja immer noch von Rachegedanken gegen Blake und Cecil geplagt wird, zu spionieren. Als sie in einer Nacht Papiere aus Blakes privatem Safe in seinem und Alexis´Schlafzimmer fotografiert, wird sie von Blake und Alexis überrascht. Zur Rede gestellt, schwindelt sie sich heraus, dass sie sich eingeschlichen habe, um mit Blake und Alexis einen flotten Dreier zu machen. Blake fühlt sich von den lesbelnden Frauen so angemacht, dass er künftig Stammkunde in Cora Van Dusens Bordell wird und nur noch bei derartigenen Spielchen zuschauen möchte. Darüber vernachlässigt er Alexis so sehr, dass sie sich endlich Roger Grimes zuwendet.

Dominique ist die Anführerin einer riesigen Armee von Ausserirdischen und diejenige, die 1986 hinter der Entführung von Fallon steckt! Dieses UFO, wovon alle Welt sprach, ist nämlich eine riesige Zeitmaschine, mit dem Dominique in den 1960ern gelandet ist, weil sie sich an ihren leiblichen Vater kaum noch erinnern konnte...viel schlimmer ist jedoch die Tatsache, dass sie direkt bei ihrer Ankunft von Blake Carrington, der sie als Sklavin eingestellt hat, ohne zu wissen, wer sie ist, vergewaltigt wurde und daraufhin schwanger von ihm wurde - JA BLAKE IST DER LEIBLICHE VATER VON JACKIE DEVERAUX!!!

Und dann ist da noch die Dreiecksgeschichte um Sable, Constance und Jason!!! Nachdem Sable sein Herz gewonnen hatte, hat er die sexuelle Beziehung zu seiner Schwester Constance beendet! Dumm nur, dass diese bereits schwanger war und das Kind loswerden musste! Doch hätte sie nie damit gerechnet, dass dieses Kind Jahre später wieder auftauchen sollte: Zach Powers! Aber Conny wäre nicht Conny, wenn sie sich nicht wunderbar verstellen könnte, um so zu tun, als wüsste sie nicht, wer Zach Powers ist!!!

Sable hingegen hat ja gevögelt was das Zeug hält, deshalb hat sie zwar Zwillinge, aber da sie innerhalb weniger Minuten mit 2 Männern geschlafen hat, sind Monica und Miles von unterschiedlichen Erzeugern!!!

25.01.11 08:53
apollo
Board Member

dabei seit:
03.01.2010
Beiträge: 303

Da haben sich aber einige so richtig viel Arbeit gemacht. Hoffentlich hören die Shapiros auf die Fans und machen - wenn überhaupt was kommt - etwas vernünftiges daraus.

Aber Rollin, dein Beitrag hier ist schon sehr gut und die Storyline überzeugt. Gut, sie muss natürlich noch ausgebaut und ein klein wenig ins Detail gehen. Aber trotzdem - Respekt für deine Arbeit!

Aber ansonsten interessiert es ja (mal wieder) niemanden hier, dass die Shapiros ÜBERHAUPT etwas in die Richtung planen.
In allen Foren überschlagen sich die Beiträge, nur hier herrscht Grabesstille!

Leute! Wacht auf! Dynasty kommt ins Kino!!!


__________________
--
DALLAS - 2012
28.01.11 07:54
Rollin
Board Member

dabei seit:
17.01.2010
Beiträge: 263

Ich gebe zu, es hat mir Spaß gemacht. Allerdings gehen die Lorbeeren nicht nur an mich- wie gesagt, da waren auch noch andere beteiligt, nämlich "Bobby Ewing" und natürlich Du selbst.
Das Dolle an dieser zunächst irrwitzig scheinenden Storyline ist, dass in den meisten Fällen die Grundidee tatsächlich aus der Serie stammt. (Schleichende Vergiftung, Doppelgängerinnen, Nazis, Kinder als Verbrecher usw.)

28.01.11 09:32
apollo
Board Member

dabei seit:
03.01.2010
Beiträge: 303

Dann füge ich noch einen meiner Beiträge dazu:



Zu meinen Bestzungsvorschlägen:
Olivia Jones könnte ich mir gut als Alexis vorstellen, obwohl er/sie in der Rolle der Krystle besser aussehen würde. Da die aber nicht dabei sein kann (weil Blake Krystle in den 1960ern wohl noch nicht kannte), bin ich für Alexis.

Kathy Bates ist wohl eine absolute Verschwendung in der Rolle der Alexis! Als Oskar-Preisträgerin wird sie eine solche Rolle wohl auch kaum annehmen. Das ist unter ihrem Niveau.

Da die Produktion - wie in der Serie auch - wohl nur billige und eher unbekannte Darsteller nehmen und eher auf Garderobe und Kulissen achten wird, könnte Charles Shaughnessy aus "Die Nanny" die Rolle von Blake übernehmen. Der ist zwar zu alt, aber darauf achtet bei Dynasty ja eh keiner.

Blake könnte aber auch von Michael Douglas und Tom Carrington von dessen Vater Kirk Douglas gespielt werden. Beide gehen ja fast schon am Krückstock, was diese Produktion - sollte sie wirklich Realität werden - auch tun wird.

Borad könnte Roger Grimes darstellen, Jorge Garcia spielt den dicklichen Steven, der mit seiner Homosexualität - die er gerade "entdeckt" hat - nicht gut klar kommt und lieber zu viel isst, Brittney Spears übernimmt die Rolle von Fallon - mal mit langen, mal mit kurzen, selbst rasierten Haaren.
Bruce Greenwood spielt JFK (in einer Nebenrollen) - das hat er schon mal gemacht und wird es wieder können.
Wer könnte den Part von Cecil Colby übernehmen? Wie wäre es mit Tony Shalhoub?


__________________
--
DALLAS - 2012
28.01.11 22:02
apollo
Board Member

dabei seit:
03.01.2010
Beiträge: 303

@ Rollin: Mögest du bitte fortfahren!


__________________
--
DALLAS - 2012
28.01.11 22:04
Rollin
Board Member

dabei seit:
17.01.2010
Beiträge: 263

Na gut!
Also, ich denke, dem Projekt würde es in der Tat sehr guttun, es würde das Genre "Soap Opera" gleichzeitig bedienen und karrikieren. (Das ist übrigens gar nicht so einfach, aber "Falcon Crest" schaffte das in seinen Staffeln 5 bis 7 streckenweise ja sehr gut.) Aus diesem Grund würde ich die Besetzungsvorschläge alle aus der hochkarätigen Comedy-Ecke holen, also:
BEN STILLER als Blake Carrington
JIM CARREY als Cecil Colby
OWEN WILSON als Cass Morrell
REESE WITHERSPOON als Krystle/ Iris/ Rita
BRADLEY COOPER als Daniel Reece

Für Alexis könnte man eine internationale Casting-Show ins Leben rufen, à la "Deutschland sucht das Super-Luder" oder "Bitch search"

29.01.11 11:30
ChrisCarrington
Board Member

dabei seit:
22.02.2009
Beiträge: 197

Die Story da oben, ist an Lächerlichkeit wohl kaum zu überbieten! Ich würde mich über einen seriösen Film freuen.
Die Zeit der 60er strotzt gerade zu, verfilmt zu werden.
Jeder hier kennt die Ereignisse.
Als Blake, könnte ich mir gut Chris Hemsworth vorstellen.
Tom Carrington, könnte von Harrison Ford -und Ellen Carrington von Dian Keaton dargestellt werden. Für Alexis, fänd' ich Natalie Portman ideal. Cecil Colby ging an Hayden Christensen.


__________________
--
Das ist mein Haus, Du bist wahnsinnig!
29.01.11 18:26
Rollin
Board Member

dabei seit:
17.01.2010
Beiträge: 263

Ich könnte mich jetzt ewig lang darüber auslassen, dass die meisten der "lächerlichen" Ideen direkt aus der Serie "Denver Clan" übernommen und weitergesponnen worden sind.
Desweitern könnte man über den Ausdruck "seriös" streiten.
("Seriös" im Zusammenhang mit "Denver Clan"- ein Widerspruch in sich?)
"Seriös" müßte in diesem Zusammenhang bedeuten, dass der Film gut gemacht wird, und man kann auch Spaß "ernst" nehmen.
Ich persönlich würde in dem Projekt tatsächlich eher eine turbulente Komödie sehen wie in der Persiflage "Des Wahnsinns fette Beute", einer Parodie auf Serien à la DENVER CLAN- übrigens mit Emma Samms (hi hi)...
Fährt man einen Gang zurück, läuft man Gefahr, dass sich der Film nicht so nahtlos dem heutigen Geschmack angleicht, da Ironie und Psychose wichtiger Bestandteil heutiger Drama-Serien sind...
Aber eigentlich wollte ich Dir ein Kompliment machen zu Deinen Cast-Vorschlägen: Harrison Ford und Diane Keaton erscheinen mir ideal für die ältere "Carrington"-Generation (ich sehe sie leibhaftig vor mir...Dian Keaton kommt in dem brennenden Haus um, Harrison Ford verstößt Ben...), ebenso wie Nathalie Portman als Alexis gut kommen dürfte. Nur mit Deinem Blake bin ich nicht ganz einverstanden...Um jetzt "seriös" zu bleiben, was würdest Du denn von George Clooney halten?

30.01.11 09:24
ChrisCarrington
Board Member

dabei seit:
22.02.2009
Beiträge: 197

Es wird -so weit ich weis- in der Serie nie erwähnt, wie alt Blake ist. Jedenfalls jünger als John Forsythe, vermute ich mal. Daher fände ich George Clooney zu alt. Ich verstehe auch nicht, warum das unbedingt eine Persiflage oder gar Komödie werden soll. Mit seriös, meine ich wirklich, dass der Film durchaus einen ernsten, eventuell auch aktionreicher, Handlungsbogen haben kann. Wie Du schon sagst, Tom verstößt Ben (Vielleicht dargestellt von Tobey Maguire ?). Die Mutter kommt bei einem Feuer ums Leben. Tom nimmts mit seiner ehelichen Treue nicht so genau und verliebt sich in Laura Cox, die von Halle Barry gespielt wird. Blake baut sein Imperium auf. Er lernt durch Cecil Alexis kennen, usw. Allein aus dem, was in der gesamten Serie aus dieser Zeit erwähnt wird, lies sich ein anspruchsvoller Kino Film produzieren.


__________________
--
Das ist mein Haus, Du bist wahnsinnig!
30.01.11 09:41
Rollin
Board Member

dabei seit:
17.01.2010
Beiträge: 263

Noch mal! Die von Dir als lächerlich bezeichneten Ideen sind alles Hinweise direkt aus der Serie (-Verwirrungen um Sammy Jos Vater, die doppelte Krystle, Verbindungen zu Nazis, Kinder als Mörder, Josephs Frau im Gefängnis usw.).
Von den heutigen Serien lassen sich am ehesten "Brothers and sisters" und "Desperate Housewives" mit "Denver Clan" vergleichen. Ich persönlich finde "Desperate Housewives" viel gelungener, weil hier eben eine ironische Ebene der Soap-Kiste hinzugefügt wurde, allerdings nervt mich manchmal ein gewisser Originalitätszwang- es zünden bei weitem nicht alle Pointen.
Doch zurück zum "Denver Clan":
Es wird indirekt Blakes und Alexis´ Alter erwähnt- es heißt nämlich, dass Alexis 17 war als sie Blake Carrington, der 18 Jahre älter war, heiratete. Verheiratet waren die beiden 7-9 Jahre (-leider waren sich damals wohl die Autoren nicht darüber einig, so daß beide Versionen der Ehedauer benutzt wurden). Alexis war dann 16 Jahre abwesend bis sie 1981 zrückkehrte. Daraus läßt sich folgern, Alexis sollte 1981 40-42 Jahre alt sein, also Jahrgang 1939 bzw. 1941; Blakes Alter schwankte demnach 1981 zwischen 58 und 60 Jahren, also Jahrgang 1921 bzw. 1923. Damit wären die Charaktere ja nur geringfügig jünger als ihre Darsteller. Somit ist Nathalie Portman genau in der richtigen Altersklasse für Alexis, George Clooney wirkt vielleicht ein wenig älter als 35 (-vorausgesetzt das Kennenlernen von Blake und Alexis soll überhaupt gezeigt werden), aber von zu alt würde ich da nicht sprechen- es sollte ja auch jemand sein, der die distinguierte Attraktivität eines John Forsythe mitbringt (; allerdings muss ich gestehen, dass ich den realen John Forsythe in jungen bis mittleren Jahren längst nicht so attraktiv fand wie als älteren Herren).

30.01.11 11:35
[ 1  2 3 4 5 > » ]