Startseite

Forum » Der Denver-Clan & Die Colbys » Die Carrington-Bibliothek » Der Denver-Clan 6. Staffel 
Suche [ « < 1 2  3 4 5 6 ... > » ] 

Autor

Beitrag

Rollin
Board Member

dabei seit:
17.01.2010
Beiträge: 263

Ich meinte ja auch "sportive Attraktivität", da Jack Coleman ein breites Kreuz hat und durchaus so wirkt, als könne er durchaus 'ne Tonne stemmen, Al Corley war da feingliedriger...
Aalglatt? Aber das waren doch viele Männer bei DENVER CLAN, Adam ja auch, über Jeff läßt sich streiten...Und dann war da noch Michael von Moldavia! (Auf das naheliegendste kamen da die Autoren nicht, nämlich ihn mit Steven zusammenkommen zu lassen...)

17.06.13 20:14
MilesC
Board Member

dabei seit:
09.06.2013
Beiträge: 130

der Prinz von Moldavia mit Steven?? Warum das? Der Prinz war doch nicht homosexuell... Oder kommt das später noch?
Aber ganz im Ernst. Die allerbesten Schauspieler hatte Dynasty nicht zu bieten... Catherine Oxenberg, die Darsteller des Jeff oder auch Adam waren nicht gerade Glanzlichter schauspielerischer Leistungen... Nur meine Meinung.
Bei Linda Evans fällt mir auf, dass sie in Dialogen ständig leicht ihren Kopf schüttelt...

17.06.13 20:47
Rollin
Board Member

dabei seit:
17.01.2010
Beiträge: 263

Aber Prinz von Moldavia wirkt doch total schwul...
das hätte man nutzen müssen.

Linda Evnas finde ich eigentlcih ganz gut, wenn auch temperamentslos. Wer auch noch ziemlich gurkig spielte, war Pamela Bellwood (Claudia), die machte immer so viele hektische Bewegungen mit ihren Händen, so dass sie sich viele Szenen verzappelte.
Wer aber wirklich nicht schlecht war, gemessen an ihrer Jugend, war Heathert Locklear!

17.06.13 21:09
MilesC
Board Member

dabei seit:
09.06.2013
Beiträge: 130

Ja? Wirkte der schwul? Ich war völlig von den Socken, als ich erfuhr, dass er auch "Robin Hood" in der gleichnamigen 80er Serie war. Als Kind hatte ich die Serie geliebt. Den Darsteller habe ich nicht wieder erkannt.
Aber im Ernst: Die Oxenberg war doch total unglaubwürdig, oder?

Stimmt es, dass selbst John Forsythe kein gutes Verhältnis zu ihr hatte - und ihre schauspielerischen Leistungen belächelt hat? Habe ich mal auf einer englisch sprachigen Seite gelesen.

17.06.13 21:47
Eisenfaust
Board Member

dabei seit:
30.01.2012
Beiträge: 160

Also Steven ist mir nie unsympatisch, aber in der sechsten Staffel nervt die gute Claudia.

Zuerst geht sie zu Steven und sagt ihm, dass sie eine Auszeit braucht und nach San Francisco fliegt, "Um mal alleine zu sein". Von Adam hat sie sich betrennt, weil "er sie zu sehr einnimmt und sie keine Luft zu atmen hat".

Kaum ist sie in SF, kommt der gute Adam auf sie zu, ein paar nette Worte und schon landen sie im Bett. Und nicht nur das: auf einem Schiff wir geheiratet. Der Pater lief ihnen wie ein Spion hinterher.

Tja, und jetzt ist sie mit Adam verheiratet, obwohl sie nur mal alleine sein wollte.

17.06.13 22:16
Eisenfaust
Board Member

dabei seit:
30.01.2012
Beiträge: 160


Zitat von MilesC:
Ja? Wirkte der schwul? Ich war völlig von den Socken, als ich erfuhr, dass er auch "Robin Hood" in der gleichnamigen 80er Serie war. Als Kind hatte ich die Serie geliebt. Den Darsteller habe ich nicht wieder erkannt.
Aber im Ernst: Die Oxenberg war doch total unglaubwürdig, oder?

Stimmt es, dass selbst John Forsythe kein gutes Verhältnis zu ihr hatte - und ihre schauspielerischen Leistungen belächelt hat? Habe ich mal auf einer englisch sprachigen Seite gelesen.



Catherine Oxenberg spielte doch da nur mit, weil sie ein hübsches Gesicht hatte. Und so wie sie aussah, wird sie damals auch voll die Zicke gewesen sein. Oxenberg wurde auch schnell abgeschossen von der Produktion, als sie sich in einem Interview über die Dreharbeiten beschwert hatte.

17.06.13 22:21
MilesC
Board Member

dabei seit:
09.06.2013
Beiträge: 130


Zitat von Eisenfaust:
Catherine Oxenberg spielte doch da nur mit, weil sie ein hübsches Gesicht hatte. Und so wie sie aussah, wird sie damals auch voll die Zicke gewesen sein. Oxenberg wurde auch schnell abgeschossen von der Produktion, als sie sich in einem Interview über die Dreharbeiten beschwert hatte.


Weitaus heißer als Oxenberg ist Heather Locklear meiner Meinung nach....

18.06.13 09:06
Bepo
Board Member

dabei seit:
17.08.2009
Beiträge: 234

Glanzlichter schauspielerischer Leistung waren sie alle nicht, da kann ich nur zustimmen. Aber die meisten haben doch das von ihnen verlangte - nämlich total überzeichnete Charaktere darzustellen - passabel gemeistert.

Heather Locklear fand ich erst in MP heiß.

Al Corley war vermutlich der bessere Schauspieler und hat durchaus den Charakter besser dargestellt. Aber ich kann mir gut denken, dass er mich mit der Zeit genervt hätte, mit seinem ewig leidenden Blick.

Catherine Oxenberg möchte ich sehr gerne. Und auch die Rolle der Amanda. Man hätte sie am Ende von Season 6 einfach sterben lassen sollen.

Steven und der Prinz? Ja, warum nicht.


__________________
--
'Quote me as saying I was mis-quoted.' (G.M.)
18.06.13 10:14
MilesC
Board Member

dabei seit:
09.06.2013
Beiträge: 130

Stimmt. In Melrose Place war Locklear wirklich "hot".

Joan Collins hingegen ist eine brilliante Darstellerin in DYNASTY.

18.06.13 13:50
Rollin
Board Member

dabei seit:
17.01.2010
Beiträge: 263


Zitat von Eisenfaust:

Zitat von MilesC:
Ja? Wirkte der schwul? Ich war völlig von den Socken, als ich erfuhr, dass er auch "Robin Hood" in der gleichnamigen 80er Serie war. Als Kind hatte ich die Serie geliebt. Den Darsteller habe ich nicht wieder erkannt.
Aber im Ernst: Die Oxenberg war doch total unglaubwürdig, oder?




Catherine Oxenberg spielte doch da nur mit, weil sie ein hübsches Gesicht hatte. Und so wie sie aussah, wird sie damals auch voll die Zicke gewesen sein. Oxenberg wurde auch schnell abgeschossen von der Produktion, als sie sich in einem Interview über die Dreharbeiten beschwert hatte.


Bei "You tube" gibt es eine vierteilige Doku über DYNASTY, die relativ neu wirkt, allerdings leben da John Forsythe und Aaron Spelling noch...
Dort sitzt auch Catherine Oxenberg, die ich zunächst gar nicht wiedererkannt hatte- Warum mußte ich nur bei ihrem Anblick an "Fury- das lachenede Pferd" denken?
Jedenfalls dort sagt Oxenberg, dass sie sehr beliebt war und sehr viel Fan-Post aus der ganzen Welt bekommen hat. Deswegen fragte sie gegen Ende von Season 6 nach einer Gagenerhöhung...und die wurde vom "Extermninator" beantwortet. Aber mal Butter bei die Fische, ihre Umbesetzung war doch das GRAUEN!!!

Zu Adam und Claudia: Das von "Eisenfaust" angesprochene Beispiel ist wieder ein typischer Fall von Diana Goulds Unzulänglichkeit als Story Editor. Wie schon "off topic" in Bezug auf KL erschöpfend angeführt, ist es hier auch wieder so, dass das Augenmerk auf "die doppelte Krystle" in 18 quälend langen Folgen gelenkt wird, während die anderen Figuren zu Nebendarstellern degradiert werden, keine gut geschriebenen StoryLines kriegen und wir (die Zuschauer) uns über so manche Entwicklung und manchen Bruch eines Charakters nur wundern können.
Ich persönlich finde sogar, dass die Figur der Claudia durch die Ehe mit Adam total verraten worden ist. Trotz einiger Unzulänglichkeiten war Claudia immer ein vernünftiger und aufrechter Charakter- in Season 6 benahm sie sich irrational und undankbar; sie hatte zwar die Vorgeschichte mit der psychischen Belastung, aber ein wenig Logik in ihrem Verhalten wäre von Vorteil gewesen.

Heather Locklear -wie gesagt- gefiel mir bei DENVER CLAN immer recht gut, da sie, neben ihrer Jugend, ihrer Rolle recht viel Profil gegeben hat, da sie immer wieder, im Sinne der Charakterfindung, auf die Eleganz und den Stil, den die anderen Figuren durchgängig zur Schau stellten, verzichtete.

Ja, Michael Praed, unterstützt von der deutschen Stimme, wirkte total schwul, und zwar nicht im Sinne eines aktiven Homosexuellen...

18.06.13 14:04
[ « < 1 2  3 4 5 6 ... > » ]