Startseite

Forum » Der Denver-Clan & Die Colbys » Die Carrington-Bibliothek » Parallelen zu anderen Serie... oder: geklaute Storylines 
Suche [ 1  2 3 > » ] 

Autor

Beitrag

apollo
Board Member

dabei seit:
03.01.2010
Beiträge: 303
Parallelen zu anderen Serie... oder: geklaute Storylines

@ Rollin: Passt in ein neues Thema vielleicht besser hinein, oder?


__________________
--
DALLAS - 2012
13.04.10 16:31
Rollin
Board Member

dabei seit:
17.01.2010
Beiträge: 263

Okay! Das ist aber eine Lebensaufgabe!

Ich fange mal mit Season 1 von DYNASTY an:

1. Eine Frau aus der Mittelschicht heiratet in eine Familie von Ölbaronen ein.
In "Dallas" Pam, in DYNASTY Krystle...

2. Diese Frau hat Schwierigkeiten mit der Akzeptanz durch die alteingesessenen Familienmitglieder.
In "Dalls" Pam kontra JR und Sue Ellen, in DYNASTY Krystle kontra Fallon und in einer Variation Krystle kontra die Dienerschaft.

3. Diese Frau ist natürlich die Ex-Freundin eines Angestellten.
In "Dallas" ist Pam die Ex-Freundin von Vormann Ray, in DYNASTY ist Krystle die Ex-Freundin von Matthew Blaisdel, einem Geologen der Firma.

4. Eine geschäftliche Krise liegt vor.
Die ausländischen Ölquellen wurden verstaatlicht.
Könnte sogar in beiden Serien einen aktuellen Bezug haben. Beide Ölbarone versuchen zu retten, was zu retten geht.

5. Junge Ehen halten nicht; und schon gar nicht, wenn Kinder da sind.
In "Dallas" haben Gary und Valene, als sie 18 und 15 Jahre alt waren, Lucy gekriegt, in DYNASTY bekamen Matthew und Claudia Blaisdel mit 18 bzw. 15 ihre Tochter Lindsay...

6. Junge Eltern sind psychisch labil.
Siehe oben Gary/ Val kontra Matthew/ Claudia...

7. Verwöhnte Töchter neigen zur Nymphomanie.
In "Dallas" Lucy, in DYNASTY Fallon...

8. Verwöhnte nymphomane Töchter legen sich gerne dem Hauspersonal ins Bett.
In "Dallas" Lucy bei Ray (-es war eher der Heuboden), in DYNASTY Fallon bei Chauffeur Michael...

9. Alte Ölsucher haben kein Geld.
In "Dallas" Digger Barnes, in DYNASTY Walter Lankershim...

10. Das Geld und die Konflikte darum stellen ansonsten glückliche Ehen auf die Probe.
In "Dallas" Bobby/ Pam, in DYNASTY Krystle/ Blake...

11. Mit geschäftlichen Konkurrenten sollten Ehefrauen keine Affären haben, oder doch?
In "Dallas" Sue Ellen und Cliff Barnes, in DYNASTY Krystle und Matthew Blaisdel...

12. Kommt immer gut: Helden vor Gericht, am besten wegen Mord!
In "Dallas" standen Cliff Barnes und Jock Ewing jeweils unschuldig unter Mordanklage, in DYNASTY Blake in der Variation, dass er zumindest des Totschlages schuldig war.

So, aus! Ende der 1. Season!
Wir brauchen nicht über die Details zu feilschen, denn ich habe darauf geachtet, dass die "Dallas"-Story bei jedem der Beispiele definitiv früher als die DYNASTY-Variante über den Sender flimmerte.

Season 2 könnte ja jemand anders untersuchen- ich hätte erst wieder am Wochenende die Zeit dazu.

13.04.10 21:40
apollo
Board Member

dabei seit:
03.01.2010
Beiträge: 303

Also wenn, dann kann ich höchstens mit anderen Serien vergleichen ohne dabei die Reihenfolge der Staffeln einzuhalten.

Beispiel:
Gehirntumor - Krystle in Saison 9 (1988/89) gegen Maggie in Saison 3 (1983/84)


__________________
--
DALLAS - 2012
14.04.10 04:13
apollo
Board Member

dabei seit:
03.01.2010
Beiträge: 303

Die Geschichte um den Nazi-Schatz:

Falcon Crest: Saison 4 (1984/85)
Dynasty: Saison 9 (1988/89)


__________________
--
DALLAS - 2012
14.04.10 07:27
Rollin
Board Member

dabei seit:
17.01.2010
Beiträge: 263

Na, da hast Du aber was angerichtet!
Habe heute während der Mittagszeit doch schon die Season 2 fertig gemacht, ich war irgendwie im "Flow" und das soll man ja nicht unterbrechen.

Also!

In Season 2 von DYNASTY wird die Art der Inszenierung verändert, weg von der kultivierten, stilvollen Langeweile werden neue Charaktere und Story Lines eingeführt, die der ganzen Serie ein reißerisches Element, um nicht zu sagen einen „Comic-Strip“-Charakter, verleihen.

Und nun zur Gegenüberstellung der Story Lines:
1. Eine emotional verletzte Frau mittleren Alters wird eingeführt, die offensichtlich einem alten Liebespartner das Leben bitter machen möchte.
In „Dallas“ Julie Grey, die jedoch bereits zwei Folgen nach ihre Wiederauftauchen einem bizarren tödlichen Unfall zum Opfer fällt, in DYNASTY Alexis, die –wie wir ja wissen- bedeutend langlebiger ist.

2. Diese Frau ist hochintelligent und auf eine sehr feminine Art emanzipiert, da es viele Männer gibt, die auf ein bloßes Augenzwinkern ihrerseits einiges für sie tun.
In „Knots Landing“ Abby, deren Verführungskünste bis zu diesem Zeitpunkt allerdings gerade mal dafür eingesetzt wurden, den Nachbar dazu zu bringen, ihren kaputten Abfluss kostenlos zu reparieren; in DYNASTY natürlich wieder Alexis, bei der es um blockierte Öltanker und natürlich Millionen geht.

3. Bereits vorher wurde der Familienanwalt eingeführt, der so manches dunkle Geheimnis der Familie kennt.
In „Dallas“ Harvey Smithfield, der trotz allem aber viel moralischer und integrer wirkt als sein DYNASTY-Pendant Andrew Laird, der mehr an einen Mafia-Consilieri erinnert.

4. Ebenso ist bereits vorher ein noch mächtigerer Ölbaron eingeführt worden, der, nach, außen freundlich, unserer Familie disaströsen Schaden zufügen möchte.
In „Dallas“ Jeremy Wendell, der aber bis zu diesem Zeitpunkt als Nebenfigur in Erscheinung tritt, in DYNASTY Cecil Colby.

5. Arme Verwandte machen sich immer gut, besonders, wenn sie weiblich, gut aussehend und verführerisch sind.
In „Dallas“ Kristin, Sue Ellens Schwester, in DYNASTY Sammy Jo, Krystles Nichte. (Sammy Jos Background mit dem erfolglosen Rennfahrer-Vater wirkt nicht ganz so verkorkst wie der von Kristin mit dieser schrecklichen Mutter.)

6. Diese armen Verwandten wollen dann auch immer eine Scheibe vom Kuchen abhaben, am besten durch Heirat.
In „Dallas“ scheitern Kristins Annäherungsversuche an Bobby kläglich, bei JR ist das was anderes, immerhin wird sie seine Geliebte; Sammy Jo in DYNASTY dagegen heiratet Steven.

7. Bei reichen Leuten darf auch kein gut aussehender Psychiater fehlen.
Bleibt in „Dallas“ Sue Ellens Psychiater Dr. Elby eine nette Randfigur (ohne sexuellen Bezug zu Sue Ellen), wird Dr. Toscanni in DYNASTY eine vorübergehende Hauptfigur, deren Charme Fallon und Krystle (-beinahe sogar Alexis-) verfallen.

8. Wenn die Heldinnen Fehlgeburten haben, freut sich der Zuschauer. (Wegen des Drama-Aspektes!)
Abgesehen davon, dass Pam in „Dallas“ zwei Fehlgeburten hat und sich später herausstellt, dass sie an einer Gebärmutterhalsschwäche leidet und immer Fehlgeburten haben wird, hat sie eine dieser Fehlgeburten nach einem Sturz vom Pferd erlitten- DYNASTY greift diese Idee auf, nur, dass Krystles Unfall viel härter aussieht als der von Pam und er sich auch noch ereignet, nachdem Alexis beim Tontaubenschießen einen Schuss abgegeben hatte, der Krystles Pferd scheuen ließ.

9. Bizarre Unfälle in der Nähe eines Swimmingpools…
(Vielleicht will man damit dem Zuschauer den Neid auf den Lebensstil der Ölbarone nehmen.)
In „Dallas“ stirbt Kristin nach einem Sturz in den Swimmingpool unter Drogeneinfluss,
Steven in DYNASTY hat einen ganz ähnlichen Unfall unter Alkoholeinfluss, er wird jedoch gerettet.

10. Wenn die Heldinnen Frühgeburten infolge von Autounfällen haben, freut sich der Zuschauer wieder. (Natürlich nur wegen des Drama-Aspektes!)
In „Dallas“ wird John Ross III nach einem Autounfall, den die betrunkene Sue Ellen verursachte, zu früh geboren, in DYNASTY geht es um Little Blake- Fallon und Alexis hatten im Auto gestritten.

11. Auch immer gut: Wenn Säuglinge mit dem Tode ringen.
In „Dallas“ John Ross III, in DYNASTY Little-Blake.

12. Auch die postnatale Depression muss angesprochen werden.
Weder Sue Ellen in „Dallas“ noch Fallon in DYNASTY empfinden anfangs große Muttergefühle für ihre Kinder.

13. Todesfälle in Silentio, bevorzugt in Südamerika!
Ohne die Handlung tatsächlich präsentiert zu bekommen, sterben sowohl Jock Ewing in „Dallas“ als auch Lindsay Blaisdel in DYNASTY in Südamerika.

14. Industriespionage durch Sex!
Bei „Dallas“ bis dato nur angedeutet (Julie Grey hat ja den Unfall, bevor sie bei Cliff Barnes wirklich aktiv werden kann), ist Claudia bei Jeff ziemlich eifrig, um für Cecil Colby an die Pläne für ein Projekt heranzukommen.

15. Vaterschaftsklagen!
In „Dallas“ wird die in Frage stehende Vaterschaft JRs in Bezug auf John Ross III. überprüft, in DYNASTY die von Blake in Bezug auf Fallon.

16. Bigamie!
Was ist, wenn unsere Heldinnen gar nicht rechtmäßig in den Reichtum eingeheiratet haben?
In „Dallas“ taucht ein junger Mann auf, der behauptet mit Pam verheiratet zu sein, in DYNASTY wird dieser Handlungsstrang, der erst in Season 3 zum Tragen kommt, bereits eingeführt. Übrigens, bei beiden Bigamie-Fällen spielt Mexiko eine Rolle.

17. Kindesentführung!
Reiche Leute sind nicht davor geschützt, dass man ihnen ihre Babys stiehlt.
So geschehen in „Dallas“ mit John Ross III- die Geschichte hatte eine falsche Spur, die Lösung war aber, dass eine psychisch kranke Frau das Baby genommen hatte, da ihr eigenes gestorben war und sie sich ernsthaft einbildete, es sei ihres; auch diese DYNASTY-Geschichte kommt erst in Season 3 richtig zum Tragen, da die Entführung der Cliffhanger von Season 2 ist, aber, um es schon vorweg zu nehmen, hier gab es gleich mehrere falsche Spuren, die der psychisch kranken Frau mit dem toten Kind ist in diesem Falle nicht die Lösung.

So, dann schauen wir doch bei Gelegenheit mal, was Season 3 so bietet!
Viel Spaß!

14.04.10 16:15
apollo
Board Member

dabei seit:
03.01.2010
Beiträge: 303

Nein - keinesfalls hat Dynasty auch nur eine einzige Storyline von Dallas oder anderen Serien geklaut!

Schwangerschaften in "hohem" Alter:
Sable mit doch wohl fast 50 in Saison 9 von Dynasty (88/89) und Maggie mit knapp über 40 in Saison 6 von FC (86/87).

Wobei es schon immer meine Meinung war, dass die Schwangerschaft von Maggie wohl eher realistisch war denn die von Sable - obwohl das in dem Alter auch möglich wäre.


__________________
--
DALLAS - 2012
15.04.10 07:26
apollo
Board Member

dabei seit:
03.01.2010
Beiträge: 303


Zitat von Rollin:

2. Diese Frau ist hochintelligent und auf eine sehr feminine Art emanzipiert, da es viele Männer gibt, die auf ein bloßes Augenzwinkern ihrerseits einiges für sie tun.
In „Knots Landing“ Abby, deren Verführungskünste bis zu diesem Zeitpunkt allerdings gerade mal dafür eingesetzt wurden, den Nachbar dazu zu bringen, ihren kaputten Abfluss kostenlos zu reparieren; in DYNASTY natürlich wieder Alexis, bei der es um blockierte Öltanker und natürlich Millionen geht.


Bereits bei FC wurde in S 1 Melissa Agretti eingeführt (81/82); lief also in etwa parallel zu der Einführung von Alexis bei Dynasty (81/82).

Wobei - hätte Dynasty nicht Alexis eingeführt, wäre diese Serie wohl nach zwei Staffeln wegen - gähn - Langeweile abgesetzt worden, oder?


__________________
--
DALLAS - 2012
15.04.10 07:29
Rollin
Board Member

dabei seit:
17.01.2010
Beiträge: 263

Ich denke auch, dass der Stil von Season 1 wirklich nicht lange tragbar gewesen wäre.

Uups! Ich hätte Melissa eher mit Sammy Jo verglichen (Stichwort: Der junge Wirbelwind)- Sammy Jo kam aber etwas früher, aber alles in allem schon zeitgleich!

Im Interesse der Fairness:
Die "späte Schwangerschaft" wurde als allererstes bei "Knots Landing" 1979 thematisiert; Karen Fairgate war noch einmal schwanger, als alle Kinder schon groß waren- am Ende der Folge erlitt sie eine Fehlgeburt.
Als nächstes tauchte das Thema 1981 in "Falcon Crest" auf; Maggie glaubte aber nur schwanger zu sein, es entpuppte sich als blinder Alarm.
Die erste "erfolgreiche" späte Schwangerschaft hatte dann tatsächlich DYNASTY, nämlich mit Krystle, die 1984 Krystina bekam.
(Übrigens wieder ein DYNASTY-Phänomen. Wenn die Gynäkologen unseren Heldinnen mitteilen, sie können vermutlich keine Kinder bekommen, werden dem Zuschauer die genauen medizinischen Zusammenhänge verschwiegen. So geschehen bei Krystle und Dana!)
Die ergreifenste Thematisierung einer "späten Schwangerschaft" gab es -meiner Meinung nach- 1985 bei "Dallas" (leider in der "Dream Season"), als Donna und Ray ein mongoloides Kind erwarteten.
Erst dann kam die "erfolgreiche" späte Schwangerschaft von Maggie in FC (1987).

15.04.10 09:31
apollo
Board Member

dabei seit:
03.01.2010
Beiträge: 303

Es geht mir jetzt eigentlich nur um das Alter der Charaktere, als sie schwanger waren bzw. wurden.

Wie alt war Karen denn 1979? Doch noch keine vierzig, oder?

Und Maggie war 1981 gerade mal Ende 30.

Und Krystle? Naja, bei Transen kann man das ALter schwer einschätzen.


__________________
--
DALLAS - 2012
15.04.10 10:18
Rollin
Board Member

dabei seit:
17.01.2010
Beiträge: 263

Ja!
Das stimmt natürlich- die Charaktere Karen und Maggie waren bei den ersten Schwangerschaften noch unter 40, allerdings muß man hier den Wandel der Zeit berücksichtigen.
Damals galt eine Frau bereits mit 32 als "spätgebärend".

Medizinisch gesehen sind die gefährlichsten Jahre für eine Schwangerschaft die zwischen ca. 35 und dem Beginn der Wechseljahre (-durch Lebensführung und Umwelteinflüsse nehmen Fruchtbarkeit und Qualität der Eier ab, so dass Behinderungen und Krankheiten begünstigt werden). Die "Spätlinge", also Kinder, deren Mütter bereits in den Wechseljahren waren, als sie schwanger wurden, strotzen meistens nur so vor Gesundheit, da -aufgrund des verrückt spielenden Hormonhaushaltes, Fruchtbarkeit und Qualität der Eier wieder denen einer jungen Frau entsprechen.

Das mit dem Alter von Charakteren und dem Alter der Darsteller ist ja so wie so so eine Sache.
Auf dem amerikanischen Markt wird immer nach dem Eindruck besetzt, also kommt es schon mal vor, dass das tatsächliche Alter nicht ganz mit dem der Figur übereinstimmt. (In "Dallas" war Miss Ellie nur 9 Jahre älter als ihr "Sohn" JR, in DYNASTY war Alexis nur ca. 11 Jahre älter als ihr "Sohn" Adam.)

Im Übrigen ist es spannend zu sehen, wie unsere Diven im Laufe der Zeit etwas langsamer gealtert sind als ein Lebensjahr pro Kalenderjahr. In der Regel ist es darauf zurückzuführen, dass die 60 für eine Frau, die Schauspielerin ist, eine beängstigende Grenze darstellt.
In unseren angeführten Fällen ist mir folgendes aufgefallen:
Im Vergleich zu früherern Quellen ist...
... Michele Lee Jahrgang 1942. (1988 war es noch 1940.)
... Susan Sullivan ebenfalls Jahrgang 1942. (1984 war es ebenfalls noch 1940.)
... Linda Evans auch Jahrgang 1942. (1983 war es noch 1938.)
Den Vogel schießt natürlich Susan Howard ab. In älteren Heften über "Dallas" ist sie mit Jahrgang 1935 angegeben, ihre Tochter bekam sie 1954, heute ist sie -laut IMDB- Jahrgang 1944! (Das wäre dann ja im wirklichen Leben alles andere als eine "Spätgebärende" gewesen!)

15.04.10 11:15
[ 1  2 3 > » ]