Startseite

Forum » Der Denver-Clan & Die Colbys » Die Carrington-Bibliothek » Produktionsstab - für Bepo!  
Suche

Autor

Beitrag

apollo
Board Member

dabei seit:
03.01.2010
Beiträge: 303
Produktionsstab - für Bepo!

Alphabetische Aufstellung der wichtigsten Mitglieder des Produktionsstabs


Bitte beachten Sie, dass sich die nachfolgenden Bezeichnungen auf Serien von LORIMAR, insbesondere auf "Falcon Crest", beziehen, obwohl sie bei vielen anderen Film- und Fernsehproduktionen generell gleichlautend sein mögen.


Associate Producer (Produktionsassistent)

Ein Produzent, der für kreative und geschäftliche Angelegenheiten verantwortlich ist.

Bei LORIMAR sind Produktionsassistenten unter allen Produzenten normalerweise auf der niedrigsten Stufe angesiedelt, sowohl im Hinblick auf ihre Stellung als auch auf das Gehalt. Co-Produzenten und andere Produzenten, die allgemein höhergestellt sind, delegieren in der Regel gewisse Aufgaben an Produktionsassistenten.


Co-Producer (Co-Produzent)

Ein Produzent, der für die Fertigstellung eines Projekts gleichermaßen neben einem anderen verantwortlich ist.

Bei LORIMAR haben Co-Produzenten normalerweise eine niedrigere Stellung und ein niedrigeres Einkommen als Produzenten oder Herstellungsleiter. Zu ihren Aufgaben gehören hauptsächlich technische und geschäftliche Angelegenheiten, manchmal sind sie auch in begrenztem Umfang für kreative Angelegenheiten verantwortlich.
Das durchschnittliche Gehalt eines Co-Produzenten bei LORIMAR betrug in der 8. Saison (1988/89) ca. $ 12.500 pro Folge.


Consulting Producer (Beratender Produzent)

Ein Produzent, der nicht mehr in den alltäglichen Produktionsablauf involviert ist, sondern - in der Regel aufgrund früherer Erfahrungen als hochrangiges Mitglied des Produktionsstabs - die nun dafür verantwortlichen Produzenten bei technischen und geschäftlichen Angelegenheiten berät, manchmal auch bei kreativen Fragen.


Coordinating Producer (Koordinationsproduzent)

siehe Production Supervisor (Überwachender Produzent)


Creator (Serienerfinder)

Der Autor oder eine andere kreative Kraft eines Films, einer Serie oder einer Gruppe von Charakteren.

Der Erfinder von "Falcon Crest" ist EARL HAMNER.


Creative Consultant (Berater in kreativen Angelegenheiten)

Der Erfinder eines Films oder einer Serie, der nicht mehr in dem alltäglichen Produktionsablauf involviert ist, sondern die dafür verantwortlichen Produzenten, Autoren und Regisseure in kreativen Angelegenheiten berät.


Director (Regisseur)

Der hauptsächliche Künstler am Set. Ein Regisseur ist normalerweise (aber nicht immer) die treibende künstlerische Kraft bei den Dreharbeiten und vermittelt den Schauspielern die Art, wie er eine spezielle Szene gespielt haben möchte. Typischerweise hat ein Regisseur totale künstlerische Kontrolle über alle Aspekte einer Produktion, aber es ist nicht ungewöhnlich, dass der Regisseur an Abmachungen entweder mit einem Produzenten oder einer Produktionsfirma gebunden ist.
Die Regisseure bei Fernsehserien, die nur episodenweise engagiert werden, haben normalerweise keine weit reichende Übersicht über das Gesamtkonzept der aktuellen Saison - mit Ausnahme derer, die innerhalb einer Staffel oder der gesamten Serie mehrmals engagiert werden (z.B. REZA BADIYI und HARRY HARRIS - um nur zwei der immer wiederkehrenden Regisseure bei "Falcon Crest" zu nennen). Daher ist die künstlerische Kontrolle eines Regisseurs bei Serien wie "Falcon Crest" und anderen LORIMAR-Serien begrenzt, weshalb sie mit den Produzenten enger zusammenarbeiten müssen als bei einem Film.

Bei einigen größeren Produktionen delegiert ein Regisseur weniger wichtige Szenen an eine zweite Produktionseinheit. Dies kann auch geschehen, soweit es produktionstechnisch erforderlich ist, mehrere Szenen an verschiedenen Orten gleichzeitig zu drehen, und der Regisseur nicht an allen Sets persönlich sein kann.
Bei "Falcon Crest" wurde nur einmal eine zweite Produktionseinheit gebraucht - für # 167, um die ersten zwölf Folgen von Saison 7 wegen eines Autorenstreiks früher als gewöhnlich fertig zu stellen. Mehr Informationen über den Streik und seine Auswirkungen auf den Produktionsablauf finden Sie hier.

Aufgabe eines Regisseurs können auch Schauspielerauswahl, Drehbuchkoordination, Drehauswahl, Drehzusammensetzung und Schnitt sein.
Diese Aufgabenbereiche sind typisch für einen Regisseur bei "Falcon Crest", vor allem soweit es das Casting angeht. Wann immer eine neue Figur eingeführt werden soll, vor allem bei Hauptrollen oder wichtigeren Gaststars, ist der Regisseur der betreffenden Folge ein Mitglied des Besetzungsausschusses, vor dem die neuen Schauspieler vorsprechen. Die anderen üblichen Mitglieder eines Besetzungsausschusses sind der Verantwortliche für die gesamte Besetzung (BARBARA MILLER bei LORIMAR), der Besetzungsdirektor der Serie, die Leitenden Produzenten, (manchmal) die Produzenten, Herstellungsleiter und Co-Produzenten sowie jemand vom Sender, für gewöhnlich von der Programmüberwachung (bei "Falcon Crest" die betreffende Person von CBS).

Normalerweise arbeitet ein Regisseur fünfzehn Tage an einer Folge für eine LORIMAR-Serie.
In den frühen 1980er Jahren wurden Regisseuren ca. $ 16.800 pro Episode als tarifvertraglicher Mindestlohn gezahlt. Sie erhalten ebenfalls weitere Zahlungen, wenn die Serie wiederholt oder in andere Länder verkauft wird.


Executive in Charge of Production / Executive Production Supervisor (Verantwortlicher für die gesamte Produktion)

Der Hauptverantwortliche einer Produktionsfirma, nicht notwendigerweise deren Inhaber, der alle Produktionen der Filmemacher überwacht.


Executive Producer (Leitender Produzent)

Ein Produzent, der sich zwar nicht mit technischen Angelegenheiten der Dreharbeiten befasst, aber dennoch für die Gesamtproduktion verantwortlich ist. Typischerweise führt der Leitende Produzent die Geschäfte, regelt die rechtlichen Angelegenheiten und hat ferner ein Mitspracherecht bei kreativen Fragen der Produktion. Er hat die höchste Stellung innerhalb des Produktionsstabs.

Der Führungsstil einer Serie hängt von deren Leitendem Produzenten ab.
Manche Produzenten führen die Produktion auf eine kooperative Art, d.h. sie besprechen kreative Fragen mit den Schauspielern und dem Produktionsteam und übertragen Teile ihrer Aufgaben auf einen Leitenden Produktionsüberwacher oder einen Überwachenden Produzenten, wie z.B. EARL HAMNER am Set von "Falcon Crest".
Andere, wie bei "Falcon Crest" beispielsweise JEFF FREILICH, ziehen es vor, die gesamte Führungsmacht bei sich zu konzentrieren und in fast alle Produktionsangelegenheiten der Serie einbezogen zu sein. Dabei drücken sie der Produktion noch mehr ihre Handschrift auf, indem sie Drehbücher selbst schreiben und bei manchen Episoden Regie führen.
Andere wiederum fungieren lediglich mit ihrem Namen als Leitende Produzenten, weil die Produktionsfirmen ihre Produktionen gerne mit diesen Namen verbinden möchten, oder aber aus rechtlichen Gründen - um nur ein paar Gründe zu nennen. MICHAEL FILERMAN fungierte beispielsweise nur dem Namen nach als Leitender Produzent in den Spielzeiten 2 bis 7 und Saison 9 bei "Falcon Crest", obwohl er in diesen Jahren nicht für die Serie arbeitete.

Was die Bezahlung angeht, hatten die ursprünglichen Leitenden Produzenten bei "Falcon Crest" Abmachungen mit LORIMAR über eine Netto-Gewinnbeteiligung, d.h. sie bekamen einen Teil des Netto-Gewinns, der mit der Serie erzielt wurde, erhielten in den frühen 1980er Jahren aber als garantierte Anzahlung darauf einen Festbetrag in Höhe von $ 25.000 pro Folge. In späteren Jahren hatten manche neu eingestellten Leitenden Produzenten ähnliche Abmachungen mit LORIMAR, andere wiederum wurden aber ohne Gewinnbeteiligung nur pro Episode bezahlt (ca. zwischen $ 20.000 und $ 30.000).


Executive Program Supervisor (Programmüberwachung)

Der Hauptverantwortliche einer Produktionsfirma, nicht notwendigerweise deren Inhaber, der die Programmpraktiken überwacht und der Mittelsmann zwischen dem Fernsehsender und dem Produktionsteam ist.


Executive Script Consultant (Leitender Drehbuchberater)

Der Leiter der Drehbuchberater.


Executive Story Consultant (Leitender Konzeptberater)

Der Leiter der Konzeptberater.


Executive Story Editor (Leitender Konzeptkoordinator)

Der Leiter der Konzeptkoordinatoren.


Executive Supervising Producer (Leitende Produktionsüberwachung)

Der Leiter der Produktionsüberwachung.


Line Producer (Herstellungsleiter)

Ein Herstellungsleiter ist normalerweise dafür verantwortlich, dass die Produktion das Budget einhält. Im Gegensatz zu einem Produzenten ist der Herstellungsleiter bei den Dreharbeiten am Set anwesend.

Die Bezeichnung "Herstellungsleiter" wird bei LORIMAR nicht verwendet. Bei LORIMAR erfüllt ein Produzent ebenfalls die typischen Aufgaben eines Herstellungsleiters.


Producer (Produzent)

Der Chef einer Film- oder Fernsehproduktion in allen Angelegenheiten, abgesehen von den kreativen Belangen des Regisseurs. Ein Produzent ist sowohl für die Budgetaufbringung verantwortlich als auch für die Besetzung der wichtigsten Positionen innerhalb des Produktionsteams. Er kümmert sich auch um den Vertrieb und jede Person und jede Angelegenheit während der Produktion eines Films oder einer Fernsehserie. Normalerweise arbeitet ein Produzent immer nur für eine Fernseh- oder Filmproduktion, nie an mehreren gleichzeitig.

Die Bezeichnung "Produzent" wird oftmals verallgemeinernd für verschiedene Mitglieder des Produktionsstabes verwendet (z.B. für Leitende Produzenten, Produktionsassistenten etc.) und für die Produktionsfirma selbst. Dies kann zu Missverständnissen führen. Um die allgemeine Bezeichnung "Produzent" von einer spezifischen Person, die ein Produzent ist, abzugrenzen, wird oftmals der Begriff "Herstellungsleiter" für die Einzelperson verwendet, die einen Film oder eine Fernsehserien produziert.

Produzenten haben eine niedrigere Stellung und ein niedrigeres Gehalt als Überwachende Produzenten und Leitende Produzenten.
Bei LORIMAR befasst sich ein Produzent hauptsächlich mit technischen und geschäftlichen Angelegenheiten, manchmal auch in begrenzter Form mit kreativen Fragen einer Serie. Ein Produzent, der für LORIMAR arbeitet, übernimmt auch die typischen Aufgaben eines Herstellungsleiters.
Das durchschnittliche Einkommen eines Produzenten bei LORIMAR in der 8. Saison (1988/89) waren $ 15.000 pro Folge.


Production Supervisor / Coordinating Producer (Produktionsvorsteher / Koordinationsproduzent)

Diese dem Produzenten nachgeordnete Person ist verantwortlich für praktische Angelegenheiten, wie beispielsweise das Equipment zu bestellen, nahe gelegene Unterkünfte für die Schauspieler und das Produktionsteam zu besorgen etc.
Der Produktionsvorsteher kann ein paar seiner Aufgaben an den Set-Aufnahmeleiter delegieren.

Die Begriffe "Produktionsvorsteher" und "Koordinationsproduzent" werden synonym verwendet. Ursprünglich verwendete LORIMAR die erste Bezeichnung, in späteren Jahren zog man dort eher letztere Variante vor.


Script Consultant (Drehbuchberater)

Ein Mitglied des Autorenteams, das die Drehbuchautoren in technischen und kreativen Angelegenheiten berät.
Ein Drehbuchberater ist normalerweise ein Autor, der bereits bei früheren - vielfach ähnlichen - Projekten Erfahrung gesammelt hat. Manchmal schreibt ein Drehbuchberater auch Drehbücher für die aktuelle Produktion, für die er als Berater fungiert; dies ist aber nicht der Fall bei allen Drehbuchberatern.

LORIMAR stellte bevorzugt Drehbuchberater ein, die schon vorher für erfolgreiche LORIMAR-Serien geschrieben hatten.


Script Editor (Drehbuchkoordinator)

Eine Person, die sich um den gesamten Vorgang kümmert, wenn ein Drehbuch aus verschiedenen Gründen überarbeitet und geändert wird, z.B. auf Wunsch des Regisseurs oder des Produzenten. Autoren, die sich auf Drehbuchkoordination spezialisiert haben, werden oft "Drehbuchärzte" genannt und werden im Abspann häufig nicht erwähnt.

Bei LORIMAR übernahmen hauptsächlich die Leitenden Produktionsüberwacher, die Überwachenden Produzenten, die Leitenden Produzenten oder der Leiter des Autorenteams die Drehbuchkoordination.


Script Supervisor (Drehbuchüberwachung)

Eine Person, die festhält, welche Szenen bereits gedreht wurden und inwieweit die gedrehten Szenen vom Drehbuch abweichen. Zur Drehbuchüberwachung gehören auch die Continuity, d.h. der stimmige Übergang zweier Szenen, und die Erstellung eines Drehablaufs.


Story Consultant (Konzeptberater)

Ein Mitglied des Autorenteams, das die Leitenden Produzenten, die Leitenden Produktionsüberwacher, die Überwachenden Produzenten und die Drehbuchautoren bei kreativen Angelegenheiten hinsichtlich bestimmter Handlungsstränge und Entwicklungen der Charaktere berät - manchmal, aber nicht zwangsläufig, über eine ganze Saison hinweg.
Ein Konzeptberater ist normalerweise ein Drehbuchautor, der mit dem kreativen Konzept des Films oder der Serie sehr vertraut ist, weil er es entworfen, am Konzept mitgearbeitet oder auch nur Drehbücher für die Produktion geschrieben hat.


Story Editor (Konzeptkoordinator)

Ein Mitglied des Autorenteams, das die Leitenden Produzenten, die (Leitenden) Produktionsüberwacher, die Überwachenden Produzenten und die Drehbuchautoren dabei unterstützt, Handlungsstränge und Charaktere für eine ganze Saison oder zumindest für einen Episodenblock zu entwickeln.

Bei TV-Serien entwickeln die Konzeptkoordinatoren oftmals das Konzept für eine neue Staffel - oder unterstützen zumindest die Leitenden Produzenten, die Leitenden Produktionsüberwacher oder die Überwachenden Produzenten dabei.

Bei LORIMAR verdiente ein Konzeptkoordinator gegen Ende der 1980er Jahre ca. $ 4.000 pro Episode.


Supervising Producer (Überwachender Produzent)

Ein Überwachender Produzent ist nach dem Leitenden Produzenten das rangmäßig zweithöchste Mitglied des Produktionsstabs, es sei denn es gibt einen Leitenden Produktionsüberwacher innerhalb des Produktionsüberwachungsteams. Ein Überwachender Produzent übernimmt die alltäglichen Aufgaben in Vertretung des Leitenden Produzenten.
Ebenso wie der Leitende Produzent, so ist auch ein Überwachender Produzent nicht in den technischen Ablauf der Dreharbeiten eingebunden; er ist jedoch für die Gesamtproduktion verantwortlich, soweit diese Aufgabe von dem Leitenden Produzenten an ihn delegiert wurde.


Unit Production Manager (Set-Aufnahmeleiter)

Diese Person ist verantwortlich für die praktischen Belange, beispielsweise die Bestellung der Drehausrüstung oder die Unterbringung der Schauspieler und des Produktionsteams in der Nähe des Sets. Diese Aufgaben werden vom Produktionsvorsteher bzw. vom Koordinationsproduzenten auf den Set-Aufnahmeleiter (kurz Set-AL) übertragen.


Writer / Author (Drehbuchautor)

Die Person, die das Drehbuch schreibt.

Das übliche Gehalt eines Drehbuchautors bei LORIMAR betrug ca. $ 16.000 pro Episode in den frühen 1980er Jahren.


__________________
--
DALLAS - 2012
21.02.10 10:04
Rollin
Board Member

dabei seit:
17.01.2010
Beiträge: 263

Habe diesen Beitrag eben erst entdeckt.
Sag´ mal...woher hast Du denn die Zahlen, was die Leute verdienten? Die kommen mir -ehrlich gesagt- etwas hoch vor. Wenn alle Posten, die Du aufführst, besetzt sind, kommt man auf Summen, die astronomisch sind, was die Produktion einer Folge ausmacht.
Kann es nicht eher sein, dass das die Zahlen sind, die LORIMAR- Mitarbeiter seinerzeit pro Woche erhalten haben, unabhängig davon, an wievielen Serien sie in dieser Zeit gearbeitet haben?
Oder kann es nicht sein, dass die Zahlen bereits die Gewinnbeteiligungen beeinhalten? Schließlich sind die Zeiträume längst vergangen, abgewickelt und ausgeschüttet.
Sollten Deine Zahlen als reines Gehalt tatsächlich stimmen, wundert es mich nicht, dass LORIMAR nicht mehr existiert. LORIMAR hätte dann ja tatsächlich ausschließlich Hits gebraucht, die auch noch in -zig Länder verkauft werden müßten, um einen einigermaßenen Schnitt zu machen.

18.06.10 17:03
apollo
Board Member

dabei seit:
03.01.2010
Beiträge: 303

Die Daten habe ich von der DFCF-Seite.
Woher die diese Infos haben, kann ich aber nicht sagen.


__________________
--
DALLAS - 2012
19.06.10 08:50
TJP
Board Member

dabei seit:
12.02.2010
Beiträge: 3

Da wir hier schon zitiert werden, melde ich mich gerne auch zu Wort.

Die auf der Falcon Crest - Website genannten Zahlen sind natürlich authentisch. Uns liegen insbesondere Ausfertigungen entsprechender Verträge vor.
Zu den Grundsätzen unserer Organisation gehört es, fundierte Informationen zu präsentieren. Soweit Gerüchte, Spekulationen oder Meinungen einzelner wiedergegeben werden, sind diese bei uns als solche ausdrücklich gekennzeichnet.

Natürlich wurden nur die Schlüsselpositionen pro Folge bezahlt. Andere Mitglieder der Crew, z.B. Beleuchter oder Kameraassistenten etc., erhielten -- unabhängig von ihrer konkreten Arbeit bei einer bestimmten Serie -- in der Regel ein monatliches Fixgehalt.

Ob Gewinnbeteiligungen bei einzelnen Produzenten vorlagen, war individuelle Vertragsfrage. Manche erhielten zusätzlich zum Gehalt bereits einen Vorschuss gemäß Umsatzprognose auf spätere Gewinnbeteiligungen.

"Falcon Crest" hatte anfänglich ein Budget zwischen ca. $ 600.000 und $ 800.000 pro Episode, in späterer Zeit von ca. $ 1,5 Mio.
Für heutige Verhältnisse regelrecht günstig, damals aber hochpreisig, wenn man die Kaufkraft des $ und die seinerzeit allgemein üblichen Kosten derartiger Produktionen bedenkt.

Die bei uns beschriebenen Gehälter waren übliche Praxis bei vielen Gesellschaften. Dies schon deswegen, weil sie sich an den Standards der entsprechenden Unions (Gewerkschaften) orientierten.

Dass -- wie von einem Nutzer in diesem Forum angedeutet wurde -- Lorimar wegen der angeblich hohen Gehälter "untergegangen" sei, ist eine durch nichts belegte und auch unzutreffende Schlussfolgerung. Lorimar war bis zuletzt ein höchst erfolgreiches Unternehmen, das im Zuge allgemeiner Konzentrationsprozesse an Warner Bros. verkauft wurde. In den 1980ern war Lorimar der größte und erfolgreichste Lieferant für das US-Fernsehen.

THOMAS J. PUCHER
www.falconcrest.org

29.06.10 23:13
Rollin
Board Member

dabei seit:
17.01.2010
Beiträge: 263

Hallo, lieber Thomas,
würde mich gerne zu einem privaten Chat mit Dir verabreden!
Schreib´ mir doch hier, wo und wann!
Liebe Grüße

13.07.10 10:09
TJP
Board Member

dabei seit:
12.02.2010
Beiträge: 3

Rollin, Details zu einem Gesprächstermin lassen sich am besten per eMail vereinbaren (production.office@falconcrest.org).

14.07.10 18:27