Startseite

Forum » Der Denver-Clan & Die Colbys » Die Carrington-Bibliothek » Unlogik! 
Suche [ « < 1 2  3 4 5 6 ... > » ] 

Autor

Beitrag

Rollin
Board Member

dabei seit:
17.01.2010
Beiträge: 263
Und noch mehr Unlogik

Hier noch ein paar Kleinigkeiten zum Thema Unlogik!
1. "Mark Jennings"
Bevor er in der Folge "Die Heimkehr des verlorenen Sohnes" (Season 3) auftaucht, wird er erstmalig in der Episode "Der Enkel" (Season 2) erwähnt; und zwar ist er von Morgan Hess, Alexis´ schmierigem Privatdetektiv, überprüft worden. Dort heißt es, sein voller Name sei "Samuel Mark Jennings", genannt Mark.
Später (Season 4/ 5), wenn es um die Aufklärung seiner Todesumstände geht (Alexis´ Verhaftung und der folgende Prozeß), wird sein voller Name als "Mark Howard Jennings"
angegeben.
2. "Dominique Deveraux"
Bei der Einführung von Dominique (Season 5) wird ihr bürgerlicher Name mit Millie Cox angegeben, verheiratet mit Brady LLoyd. Es wird egsagt, "Dominique Deveraux" sei lediglich ihr Künstlername (-schließlich ist sie ja eine erfolreiche Sängerin).
In Season 6 jedoch taucht Dominiques Tochter Jackie auf. Offensichtlich ist Jackie nicht die Tochter von Brady LLoyd. Kurioserweise trägt sie aber den Namen Deveraux. In Gesprächen mit ihrer Mutter wird behauptet, Jackies Vater, Mr Deveraux, sei ein fanzösischer Rennfahrer gewesen.

17.01.10 13:02
Rollin
Board Member

dabei seit:
17.01.2010
Beiträge: 263
Unlogik spezial

"Kirbys Schwangerschaft"
Hierbei handelt es sich um keine Nachlässigkeiten aus dem so genannten "Story Editing" Bereich, sondern um die Darstellung biologisch/ medizinischer Zusammenhänge, die in der realen Welt anders funktionieren als im "Dynasty"- Universum.
-Zunächst einmal beginnt es mit Kirbys morgendlicher Übelkeit. Sie fragt ihren Arzt, ob es sein kann, dass das Baby sehr früh kommt, da sie schon so früh mit morgendlicher Übelkeit zu kämpfen hat. Darauf erwidert ihr Arzt, morgendliche Übelkeit sei normal ab dem dritten Schwangerschaftsmonat. Kirby daruaf entrüstet: "Ich bin erst einen Monat schwanger!" Woraufhin sie von ihrem Arzt aufgeklärt wird, dass sie bereits drei Monate schwanger sei.
Hierzu hätte man ein paar nähere Erklärungen ins Drehbuch schreiben müssen, denn erstens würde eine gesunde Frau merken, ob ihre Regel einmal oder drei Mal ausgeblieben ist, zweitens würde eine Durchschnittsfrau eine Schwangerschaft nach nur einem Monat kaum bemerken, denn so wie eine Schwangerschaft medizinisch gezählt wird, wäre im Normalfall nach einem Monat Schwangerschaft gerade mal das erste Ausbleiben der Regel bemerkt und vermutlich zunächst für eine Unregelmäßigkeit im Zyklus gehalten worden.
Eine mögliche Erklärung wäre beispielsweise der kleine Hinweis darauf, dass Kirby (, was durchaus ihrem allgemeinen Habitus entspräche,) durch jahrelange Magersucht bzw. Bullimie einen derartig unregelmäßigen Zyklus hat, dass sie durch ein drei Monate langes Ausbleiben ihrer Regel nicht beunruhigt wäre.
-Dann wäre da noch die "Prä-Eklampsie", die wie in den entsprechenden Folgen von Season 4 dargestellt, durch Kirbys Schwangerschaft hervorgerufen wurde, und schließlich dazu führt, dass in der Folge "Adams Geständnis" die Geburt eingeleitet werden muss, da für Mutter und Kind akute Lebensgefahr besteht.
Um so verwunderlicher ist es, dass Kirby nur wenige Wochen nach dieser Totgeburt bereits davon spricht, gerne wieder schwanger zu werden, ohne in irgendeiner Form darauf einzughen, dass sie vielleicht Angst davor hat, in einer neuen Schwangerschaft wieder an "Prä-Eklampsie" zu erkranken.

17.01.10 13:22
apollo
Board Member

dabei seit:
03.01.2010
Beiträge: 303


Zitat von Bepo:
Für eine Dramaserie mit 9 Seasons weist Dynasty sehr wenig Fehler auf, denke ich.

Dynasty ist DIE Serie mit den schlimmsten (und dümmsten) Fehlern überhaupt! Meiner Meinung nach haben sich die Produzenten überhaupt keine Gedanken darum gemacht, was in früheren Staffeln gesagt und getan wurde.

Sicher, jeder Mensch macht Fehler, aber was bei Dynasty teilweise an Mist (T'schuldigung) zusammengetragen wurde, ist schon lachhaft.


__________________
--
DALLAS - 2012
28.01.10 12:32
apollo
Board Member

dabei seit:
03.01.2010
Beiträge: 303


Zitat von Joseph:
Die Baumaßnahmen fand ich gar nicht schlecht, daß sie "über Nacht", (genauer zu Beginn einer neuen Staffel)passierten, müssen wir mal so hinnehmen. Die Treppe gegenüber der Hauseinganstür hat mehr Sinn gemacht als vorher, da rannte man erst durch die grosse Halle und dann noch den Flur entlang. In der Pilotfolge war die Treppe übrigens noch links, danach rechts und später wurde der Absatz auch nochmal verlängert.
Bei Dallas hat man kurzerhand ein Feuer ausbrechen lassen, damit diverse Räume neu gestaltet werden konnten. Nur hat man nach einem Feuer nicht unbedingt mehr Platz und somit kann ich mir das vom kleinen zum großen mutierte Wohnzimmer auch nicht erklären.
In einer Folge erzählt Blake seiner Tochter, daß er 4 Jahre alt war, als seine Mutter starb. Ein paar Staffeln später erfahren wir, daß seine Mutter bei einem Brand ums Leben gekommen ist, während Blake auf der Bohrstelle war und Ben sich mit einer Frau vergnügt hatte, obwohl er auf seine Mutter aufpassen sollte, da sie bettlegerich war.
Als Matthew ein zweites Mal im Denver-Clan auftauchte, war Claudia schon eine Staffel lang tot. Ich finde´s schon seltsam, daß darüber kein Wort verloren wurde.


Bei Dynasty wurde der Pilotfilm bekanntlich auf Filoli gedreht und das Innere des Hauses dann nachgebaut. Ich nehme mal stark an, dass die Setbauer nicht mehr wussten in welche Richtung die Treppe verlief. Dumm gelaufen...

Bei Dallas war das Set doch nach dem Brand nicht verändert. Auch das Wohnzimmer war nicht größer. Vielleicht wurde es aus einem anderen Kamerablickwinkel gefilmt und erscheint größer. Das Set an sich blieb aber gleich.

Dass Claudia von Matthew in Saison 8 nicht erwähnt wurde lag wohl daran, dass die Autoren nicht mehr wussten, dass es Claudia überhaupt gab. Typisch Dynasty...


__________________
--
DALLAS - 2012
28.01.10 12:36
apollo
Board Member

dabei seit:
03.01.2010
Beiträge: 303

Das Studioset der Southfork Ranch hat ja auch überhaupt nichts mit dem realen Inneren der Ranch gemeinsam. Und das ist auch gut so, denn die Ranch sieht im realen Leben innen schrecklich aus.

Allein der Flur im Obergeschoss passt gar nicht ins echte Haus. Das ist nämlich nur eine kleine Bude, in der niemals die ganzen riesigen Schlafzimmer untergebracht werden könnten!

Das echte Wohnzimmer kann man ja in der 2. Dallas-Reunion sehen.

Im Interview-Special "Return to Southfork" wurde dann auch im echten Haus gefilmt.


__________________
--
DALLAS - 2012
28.01.10 12:39
Bepo
Board Member

dabei seit:
17.08.2009
Beiträge: 234

Also du beschreibst hier hauptsächlich Fehler das Set betreffend! Ok!

Aber Dynasty ist die Serie mit den dichtesten Handlungssträngen überhaupt. Und dafür hat sie wenig Logikfehler. Und weil bestimmte Personen nicht mehr erwähnt wurden, heisst das nicht dass das ein Fehler ist! Das ist vielleicht ein schlechtes Drehbuch, aber kein Fehler!

Bzgl Fehler, sieh dir mal Dallas, 90210 oder Melrose Place an! Und die hatten bei weitem nicht so dichte Handlungsstränge!


__________________
--
'Quote me as saying I was mis-quoted.' (G.M.)
30.01.10 11:25
apollo
Board Member

dabei seit:
03.01.2010
Beiträge: 303

Was meinst du mit "dichte Handlungsstränge"?

Die hatten alle anderen Soaps der 80er auch. Und was das betrifft, war Dynasty eben die Serie mit den meisten Fehlern. Ich habe eine Word-Datei in der die ganzen Fehler aufgelistet sind - leider ist die in Englisch.


__________________
--
DALLAS - 2012
31.01.10 10:29
Bepo
Board Member

dabei seit:
17.08.2009
Beiträge: 234

Puh, wie soll ich dichte Handlungsstränge erklären? Ist doch selbsterklärend! Ich würde mal sagen Inhalt pro Zeiteinheit! Und da konnte keine Serie Dynasty das Wasser reichen!

Und wo ist das Problem wenn es Englisch ist?


__________________
--
'Quote me as saying I was mis-quoted.' (G.M.)
01.02.10 15:58
apollo
Board Member

dabei seit:
03.01.2010
Beiträge: 303

Inhalt pro Zeiteinheit...

Aha. Sorry, verstehe ich immer noch nicht. Meinst du die Handlungsstränge innerhalb einer Folge oder eine Staffel? Wenn ja, hatte ja wohl jede Serie entsprechende Handlungen und Storylines in ihren Folgen. Gut, in einer Folge wurde eine Story sehr intensiv behandelt, dafür wurden andere Geschichten auf die nächste Folge geschoben. Was aber m. E. kein Problem darstellt.

Es liegt bei Dynasty wohl auch daran, dass sehr viele Hauptdarsteller eine Geschichte bekommen mussten. Die wurden dann innerhalb weniger Minuten (Story pro Darsteller) abgehandelt.

Dynasty hatte ja auch fast nur Hauptdarsteller! Nebenrollen gab es kaum. Dies stellt, was Sinn und Zweck von Handlung angeht auch ein sehr großes Problem dar.

Also bei Falcon Crest zum Beispiel spielte die Handlung in einer Folge über mehrere Wochen; in einer anderen Folge wiederum über zwei Tage. Auch spielt eine Folge beispielsweise im September und die nächste im November.
Dies spricht doch genau für eine dichte Handlung, wie du sie wohl verstehst. Die Leute vom DFCF haben sich die Mühe gemacht einen Zeitrahmen für die gesamte Serie zu erstellen
(http://www.falconcrest.org/deutsch/master.php?path=show/episodes/ai/time).

Sicher gibt es auch dort einige Fehler, allerdings ist der Zeitrahmen (und damit die inhaltliche Handlung) doch meist sehr eng geknüpft.

Auf jeden Fall hatte Dynasty mehr inhaltliche Fehler als alle anderen Serien (meine Meinung). Ich denke, die Produzenten hatte einfach keine Lust noch einmal nachzulesen, was sie zwei Folgen vorher im Drehbuch geschrieben haben und haben sich dann einfach etwas Neues ausgedacht.


__________________
--
DALLAS - 2012
03.02.10 11:41
Joseph
Board Member

dabei seit:
26.02.2009
Beiträge: 35


Zitat von apollo:

Bei Dynasty wurde der Pilotfilm bekanntlich auf Filoli gedreht und das Innere des Hauses dann nachgebaut. Ich nehme mal stark an, dass die Setbauer nicht mehr wussten in welche Richtung die Treppe verlief. Dumm gelaufen...


"Dumm gefahren..." wäre dann ja wohl in deinem Sinne die "logischste" Antwort darauf, warum ab Staffel drei bei Dallas plötzlich ein ganz andere Ranch zu sehen war. Haben die sich da verfahren und wussten nicht mehr wohin?
Bevor du mir jetzt die Geschichte dazu erklärst... ich kenne sie.

Wie viele von uns haben denn alle bisher beschriebenen Ungereimtheiten beim ersten Mal entdeckt? Bestimmt nur sehr wenige. Ich muß gestehen, daß mir die Umbauten(Treppe links,(... ich weiß, Filoli ist mir auch nicht neu) Treppe rechts, breiter Absatz u.s.w.) erst bei der ersten Wiederholung im ZDF Anfang der 90er Jahre aufgefallen sind.
Da hatte sich mein Auge an das Set gewöhnt, und je öfter man schaut, je mehr fällt einem auf - IN JEDER SERIE.

Also, immer schön locker bleiben.

04.02.10 10:19
[ « < 1 2  3 4 5 6 ... > » ]