Startseite

Forum » Der Denver-Clan & Die Colbys » Die Carrington-Bibliothek » Saesons! 
Suche [ « < 1 2  ] 

Autor

Beitrag

Bepo
Board Member

dabei seit:
17.08.2009
Beiträge: 234

Durch die Einführung des Charakters Alexis hat sich doch sehr der Stil der Serie geändert. Für mich sind Season 2-4 sehr ähnlich. Season 1 hatte noch viel von Dallas, die Fehde zweier Familien. Das änderte sich ab Season 2 im Grunde vollständig. Die Erzählweise wurde auch schneller und vielschichtiger.


__________________
--
'Quote me as saying I was mis-quoted.' (G.M.)
01.12.15 13:58
ChrisCarrington
Board Member

dabei seit:
22.02.2009
Beiträge: 211

Das stimmt schon.
Na ja Ähnlichkeiten mit Dallas, sehe ich nun nicht grad. Sicherlich sind sich die Konzepte sehr ähnlich, dennoch hat Dynasty eine völlig andere Atmosphäre.
Du weisst ja sicherlich, dass Alexis nur für 6 Folgen gedacht war. Dennoch blieb sie bis zum Schluss.
Höhepunkt von Dynasty, war für mich immer noch sämtliche Folgen mit Ben.
Den Plot mit der Doppelgängerin von Krystle und alles um den Operettenstaat Moldavia, fänd ich teilweise absurd und lächerlich.


__________________
--
Das ist mein Haus, Du bist wahnsinnig!
01.12.15 19:33
Bepo
Board Member

dabei seit:
17.08.2009
Beiträge: 234

Ich spreche in diesem Fall nur von Season 1 und 2 und den Unterschied zwischen diesen beiden Staffeln. Season 1 hat absolut Parallelen zu Dallas (Öl, eine Familienfehde, reiche Familie - arme Familie, die unzüchtige Junge Lucy vs Fallon, etc.)


Es gab viele Storylines, die absurd waren.


__________________
--
'Quote me as saying I was mis-quoted.' (G.M.)
02.12.15 12:31
stevie
Board Member

dabei seit:
24.03.2012
Beiträge: 171

Vom Konzept her waren die ersten beiden Dynasty-Staffeln völlig verschieden, von der unglaublich hohen Qualität unterscheiden sie sich jedoch kaum, da können dann nur noch Season 4 und 9 mithalten...ich meinte mit den beiden gleichwärtigen Staffeln allerdings die Colbys.

06.12.15 17:17
ChrisCarrington
Board Member

dabei seit:
22.02.2009
Beiträge: 211

Die 9. staffel, war mir viel zu sehr konstruiert!
Sehr reizvoll, fand ich übrigens Nicholas Toscani. Ein sehr vielschichtiger Charakter. Unvorhersehbar und bei dem wir nie wussten, was er vor hat!


__________________
--
Das ist mein Haus, Du bist wahnsinnig!
06.12.15 17:56
Bepo
Board Member

dabei seit:
17.08.2009
Beiträge: 234

Season 9 fand ich auch zu konstruiert. Grundsätzlich gute Ansätze, die nicht gut umgesetzt wurden. Außerdem wurden die Lücken, die Krystle und Alexis hinterließen, nicht wirklich gefüllt. Der (Semi-)Ausstieg von 2 Personen aus dem Main Cast ist für eine Serie nicht einfach. Zudem war das Flair einfach futsch. Eine Serie die derart auf den Zeitgeist der 80er baut, ist schwer in ein neues Jahrzehnt zu führen.

Season 1 war für mich auch qualitativ nicht mit Season 2 vergleichbar. Für mich furchtbar langweilig und ein Abklatsch von Dallas. Ebenfalls zu konstruiert.

Zu den Colbys, hier fand ich Season 1 besser als Season 2.


__________________
--
'Quote me as saying I was mis-quoted.' (G.M.)
09.12.15 09:24
SexyDexDexter
Board Member

dabei seit:
24.01.2018
Beiträge: 33

Ich mag die Staffel.1 eigentlich gerne.
Da zeigte sich wie böse Blake doch sein kann, hat sogar die eigene Frau (Krystle) vergewaltigt. Allerdings verstand ich Krystle nicht, wie sie Blake soetwas so einfach verzeihen konnte. Die Fallon ar klasse richtig Biestig. Aber die beste war ohnehin Pamela-Sue Martin und der Highlight war dann die Folge Die letzte Zeugin am Ende der Staffel.1
Mit Staffel.2 nimmt die Serie ordentlich an Fahrtwind auf. Alexis spielt nun die Hauptrolle in der Serie. Wer die erste Staffel kennt, der versteht warum Alexis so geworden ist, wie sie ist.
Das eigentliche Miststück war Blake. Mit Staffel.3 kam dann mit Adam das weitere Böse nach Denver. Und in Staffel. 4 kam Dex Dexter mein Favorit hinzu. Spannend war das Ende der Staffel.4 Die Masken fallen als Fallon diesen Unfall hatte und die geheimnisvolle Diminique Deverauxe auftauchte. Staffel.5 war richtig heiß mit der Königlichen Hochzeit und eines der brutalsten Cliffhanger der Serie. Die Auflösung in der 6.Staffel war was enttäuschend. Die Colbys wurden eingeführt und am Anfang war das was verwirrend. Dann bekamen die Colbys eine eigene Serie und Jeff war plötzlich weg und bei den Colbys Hauptvertretern. Emma Samms als Fallon war eine Fehlbesetzung und konnte ich mich nie drann gewöhnen. Die Colbys waren noch böser als die Carringtons.
Mitte der Staffel.6 wurde es richtig heiß mit der Einführung von Ben und Carress Morrell. Staffel.7 war nur bis zur Hälfte wirklich gut bis Alexis ausziehen mußte aus dem Haus und Emely Fallmont und Carress Morrell auf Nimmer Wiedersehen verschwanden.
Der Rest der Staffel war mir zu ruhig und der Waffenstillstand von Alexis und Blake war nicht so prickelnd.
Mit der 8. Staffel wurde die Serie wieder richtig gut. Sean Rowans fand ich super. Ähnelte ein wenig Michael Tyrone Edwads aus der Flamingo Road. Nur daß der nicht so von Voodoo besessen war wie Tyrone. Die 9te Staffel war gemischt und was verwirrend fand ich. Der Tote vom See war etwas sehr weit her geholt. Alexis und Sable waren klasse. Aber Krystle die fehlte. Was mehr pepp hat in der 9 .Staffel auch gefehlt. Zuviele Figuren waren einfach von der Bildfläche verschwunden; Steven, Dominique, Ben Carress,Claudia, es wurde richtig leer. Die beiden Folgen Rückkehr in die Vergangenheit 2016 und Das Ende einer Dynastie 2017 waren wieder richtig gut. Mit dem Cliffhanger der 9.Staffel hätte man richtig spannenden Stoff für die Staffel.10 gehabt. Leider wurde Sammy Jo in der Mitte der 6.Staffel zu fromm, passte nicht zu ihr. Claudia war in der 6.Staffel endlich Biestiger geworden. Leider lies man sie im La Mirage verbrennen. War nicht gut, man hätte was draus machen können.
1-5. Mittel der Staffel.6 bis Mittel der Staffel.7, Staffel 8 und die letzten beiden Folgen der 9.Staffel und die Anfangsfolgen bis Krystle ging waren somit für mich die besten

28.01.18 18:46
[ « < 1 2  ]