Startseite

Forum » Der Denver-Clan & Die Colbys » Die Carrington-Bibliothek » Welche Charaktere habt ihr am wenigsten gemocht? 
Suche [ « < 1 2 3 4  ] 

Autor

Beitrag

Rollin
Board Member

dabei seit:
17.01.2010
Beiträge: 263
Überflüssige Charaktere

Ich finde, dass es auch ein wenig darauf ankommt, in welcher Staffel man sich bewegt- manchmal war es tatsächlich so, dass ein Charakter fulminant eingeführt wurde und dann aber im Nirwana verendete mangels zündender Story-Lines, manchmal nervten die Charaktere gleich von Anfang an. Hier kommt deswegen eine Auflistung nach Seasons gesplittet.

Season 1:
Absoluter Nervfaktor MICHAEL
(Ich kann einfach nicht nachvollziehen, was man sich beim Schreiben dieser nervigen und überflüssigen Figur gedacht hat.)

Season 2:
Überflüssig und nervig: CLAUDIA und DR. TOSCANNI
(Leider passiert mit Claudia nicht viel in dieser Staffel. Man hätte sie eigentlich auch rausschreiben können.
Wenn sie auftauchte hatte ihre Story-Line meistens nichts mit dem eigentlich spannenden Plot zu tun und das war nervig!!!
Warum alle Damen so scharf auf Dr. Toscanni waren kann ich auch fast dreißig Jahre später NICHT nachvollziehen!)

Season 4:
Zu viele Personen in dieser Staffel, genervt von
KIRBY, MARK JENNINGS, TRACY KENDALL und PETER DE VILBIS
(Wie eingangs schon erwähnt, habe ich den Eindruck, dass manchmal ein Nervfaktor dadurch entsteht, dass man eigentlich keine Einfälle mehr für einen Charkter hat, so wie in dieser Season bei Kirby und Mark Jennings, die mich in Season 3 noch nicht nervten, da sie viel organischer ins Geschehen verwickelt waren.
Eine absolute Totgeburt ist für mich Tracy Kendall. Ich muß gestehen, dass ich bei der momentanten Wiederholung nicht sagen kann, ob es der schmierige Charakter oder die Darstellerin ist, was mir stets Anflüge von Sodbrennen beschert, wann immer Tracy auftritt.
Bei Peter de Vilbis bin ich mir allerdings sicher, dass es am österreichischen Enfant-Terrible Helmut Berger liegt. Grotesk schwuchtelig wirkt er, wenn er sich krampfhaft bemüht, den Playboy und Verführer zu geben. Anscheinend kam er mit dem Produktionstempo beim Fernsehen nicht zurecht, da er in anderen Filmen wirklich beeindruckend agierte.
Allerdings fügt sich der CLAUDIA- Charakter in dieser Staffel wieder gut ins Ensemble ein.)

Season 6:
Wer hätte das gedacht!?! Fühlte mich tierisch genervt von
RITA LESLIE und CLAUDIA
(Natürlich verstehe ich, dass die Rolle der Krystle Carrington keine große schauspielerische Herausforderung für Linda Evans darstellte. Vermutlich hatte sie sogar Spaß mit Rita, Krystles Doppelgängerin. Ich leider nicht und ich denke auch viele andere Fans der Serie nicht. Die Story zog sich wie Kaugummi über viel zu viele Folgen, war manchmal unfreiwillig komisch und als Hochstaplerin wirkte Rita viel zu naiv.
Claudias Ehe mit Adam verstehe ich immer noch nicht. Sie wußte, worauf sie sich bei einer Ehe mit Steven einläßt und schien in den vorangegangenen Staffeln auch damit umgehen zu können, doch auf einmal...nun ja! Vielleicht waren es ja auch nur die Nerven, ein harter Rückschlag ihrer psychischen Verfassung kündigt sich an, wird aber nicht mehr weiter verfolgt, da sie vorher stirbt.)

Season 7:
AMANDA CAARRINGTON
Irgendwie hat Karen Cellinis Darstellung des vierten Carrington-Kindes überhaupt nichts mit der ihrer Vorgängerin Catherine Oxenberg zu tun,, so dass ich als Zuschauer absolut keine Bögen zur Vergangenheit der Figur, die sie noch in den Seasons 5 und 6 war, herstellen kann. Mit Karen Cellini als Darstellerin wirkt Amanda wie ein Fremdkörper in dem ansonsten eingespielten Ensemble.

17.01.10 13:59
rosapi
Board Member

dabei seit:
26.11.2007
Beiträge: 19

Aaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaahhhhhhhhhhhhhhh. Ich kann Prinz Michael einfach nicht ab! Dieses Geschleime ist einfach ekelhaft

19.02.10 16:13
[ « < 1 2 3 4  ]