Startseite

Forum » Der Denver-Clan & Die Colbys » Die Carrington-Bibliothek » Endlich! Die Colbys erscheinen auf DVD! 
Suche [ « < 1 2  ] 

Autor

Beitrag

stevie
Board Member

dabei seit:
24.03.2012
Beiträge: 168

Viel Spass dabei! Ich bin ebenfalls bei der zweiten Staffel, beim ersten Auftritt von Tarrantino-Star Michael Parks. Ich liebe diesen genialen Schauspieler!

07.01.16 14:34
dynastyjunkie
Benutzer

dabei seit:
17.12.2011
Beiträge: 65


Zitat von stevie:
Viel Spass dabei! Ich bin ebenfalls bei der zweiten Staffel, beim ersten Auftritt von Tarrantino-Star Michael Parks. Ich liebe diesen genialen Schauspieler!


Ich mag ihn nicht, der Typ wirkt wie ein Schleimer, so wie bei Dallas Ken Kercheval, schlimmer als einem Horrorfilm entsprungen.


So, nun zur Sache, ich muss schon sagen, die Qualität ist einfach 1 A, die Mühen und das Warten hat sich gelohnt, nur eines hat mich gestört : das war die etwas lieblose Box, die hätte ich mir doch etwas für den Preis schmucker vorgestellt.

Aber ansonsten Daumen hoch.


__________________
--
Wenn das Schmutz ist,Alexis,müsste ich mich
nur einmal duschen.
Im Gegensatz dazu müssten Sie sich mindenstens
eine Woche lang nackt in einem Gewitterregen stellen.
25.01.16 01:34
Eisenfaust
Board Member

dabei seit:
30.01.2012
Beiträge: 160

So, ich habe nun alle 49 Folgen der Colbys auf DVD gesehen und bin wirklich froh darüber. Ich kann gut verstehen, dass das Publikum nach zwei Staffeln genug von dieser Serie hatte.

Die ganze Serie ist so flach, ohne auch nur einmal wirklich eine gewisse Tiefe in der Handlung zu erreichen. Die ganze Zeit ist es nur ein hin und her: "Ich liebe Jason, nein ich liebe Phil, nein ich liebe Jason. Ich bin der Vater, nein ich bin der Vater, nein Ich bin der Vater....Scott ist mein Sohn, nein er ist mein Sohn, aber ich hab ihn adobtiert.....Ich liebe dich, nein ich liebe dich mehr, nein ich lasse mich scheiden.....usw....Hallelujah....

Denver Clan ist wirklich besser gemacht, hat mehr Charme und Witz. "Die Colbys" sind wirklich mühselig zum Anschauen. Alleine bis Sable die Scheidungspapiere unterschreibt, zieht sich das über 20 Episoden...uff!!!

Apropos Sable.....Stephanie Beacham war für mich mit Abstand die beste Schauspielerin in dieser Serie. Sie war meine Sonne, die dieses finstere Tal erträglich machte.

Die letzte Folge ist wieder typisch für Aaron Spelling. Anstelle die Handlungen an einen Schlusspunkt hinauf laufen zu lassen, bleibt alles offen: Stirbt Francesca? Was ist mit Phil? Entführt Sable den kleinen Scott? Wohin geht Channing? Wird sie von Miles gefunden? Und dann fliegt Fallon auch noch mit dem UFO davon. Zumindest bei ihr weiß man, wie es weiter geht, denn in der achten Staffel von Denver Clan spielt ja die UFO Geschichte noch hinein.

Alles in allem muss ich sagen, dass ich froh bin den Denver Clan Spin Off gesehen zu haben, aber wirklich begeistert bin ich nicht. "Die Colbys" sind sehr "soapig", extrem oberflächlich und die Handlungen sind nur an den Haaren herbei gezogen.

Ich schaue lieber Denver Clan!

09.02.16 23:05
[ « < 1 2  ]