Startseite

Forum » Der Denver-Clan & Die Colbys » Die Carrington-Bibliothek » Das späte DYNASTY  
Suche [ « < 1 2  ] 

Autor

Beitrag

rosapi
Board Member

dabei seit:
26.11.2007
Beiträge: 19


Zitat von Rollin:
Und eine kleine Korrektur zu Dominique:
Der Name ihrer Mutter in Season 5 war nicht "Millie Cox" (wie ich fälschlicherweise behauptet hatte), sondern "Laura Cox"- "Millie Cox" wiederum wurde als "bürgerlicher" Name von Dominique genannt.
Der in Season 9 abweichende Name "Laura Mathews" war natürlich so oder so eine Nachlässigkeit der Autoren.




Ich dachte, Laura Cox war die Tante?!?

11.06.13 21:23
Rollin
Board Member

dabei seit:
17.01.2010
Beiträge: 263

Oder war sie der Onkel, der gleichzeitig als Tante diente? Natürlich erst, seit die Tante von uns gegangen ist...
Also, in dem DYNASTY, das ich kenne (also das mit John Forsythe usw.) heißt die Mutter von Dominique Deveraux LAURA COX- ihre Tante, die in Season 5 von Virginia Capers gespielt wird, heißt BESSIE.
Aber vielleicht meinst Du ein anderes DYNASTY- dann wäre einer von uns auf der falschen WebSite

11.06.13 22:47
Bepo
Board Member

dabei seit:
17.08.2009
Beiträge: 234

Kurz und bündig: Die Serie war an die Wand gefahren. Die letzte Staffel war zwar besser als Season 8 aber man hätte mehr daraus machen können.

Look/Ausstattung: Hat man in Season 8 noch versucht den Dynasty-Look mit billigem Strass und billigen Stoffen am Leben zu erhalten (auch nicht das Optimum), hat man in Season 9 gleich gänzlich darauf verzichtet (ein absolutes No-go). Die Veränderung war für meinen Geschmack zu aprubt und schlussendlich hat Dynasty viel von seinem Charm eingebüßt!

Neue Charaktere: Grundsätzlich finde ich die Einführung neuer Charaktere gut, aber hier hätte man tatsächlich mehr daraus machen können. Und wie Rollin sagte, die neu eingeführten Figuren sind weder besonders raffiniert geschrieben noch in irgendeiner Form glamourös dargestellt. Für mich kamen sie auch so aus dem Nichts und hatten so wenig Verbindung zu den Charakteren und Storylines der Vergangenheit.

Storylines: Obwohl es eine Storyline gab die die gesamte Staffel erzählt wurde und 3 Familien umspannte, hatte ich in dieser Staffel mehr denn je das Gefühl, dass alles auseinanderbricht. Es war eine Aneinanderreihung von Charakteren, die nebeneinander herlebten und nicht interagierten. Möglicherweise bedingt durch die Absenz von Alexis, Krystle und Steven.

Cliffhanger: finde ich gelungen, stimme aber zu dass man die Spannungskurze länger hätte gestalten können.

Schwellung am Gehirn: Ob nun Tumor oder Schwellung war für mich in dieser Staffel das geringste Übel.

Sable: die (Wieder-) einführung von Sable fand ich gut. Ich hätte mir allerdings mehr Verbindungen zu früher gewünscht. Eventuell auch mehr Auftritte von anderen Colbys. Die Lücke die die Absenz von Alexis und Krystle hinterließ hätte durc hSable minimiert werden können. Allerdings hätte es hierzu mehr Bezug zu früher gebraucht. Manchmal wirkt sie für mich wie ein neu eingeführter Charakter.


__________________
--
'Quote me as saying I was mis-quoted.' (G.M.)
13.06.13 11:38
rosapi
Board Member

dabei seit:
26.11.2007
Beiträge: 19


Zitat von Rollin:
Oder war sie der Onkel, der gleichzeitig als Tante diente? Natürlich erst, seit die Tante von uns gegangen ist...
Also, in dem DYNASTY, das ich kenne (also das mit John Forsythe usw.) heißt die Mutter von Dominique Deveraux LAURA COX- ihre Tante, die in Season 5 von Virginia Capers gespielt wird, heißt BESSIE.
Aber vielleicht meinst Du ein anderes DYNASTY- dann wäre einer von uns auf der falschen WebSite


Ach herrje, stimmt ja... die Tante hieß ja Bessie! Ich bitte vielmals um Entschuldigung!!!

13.06.13 22:03
Trance
Board Member

dabei seit:
09.06.2010
Beiträge: 200

jaaaaaa...season 9, schwieriges Thema ;-) de aufmerksamen Zuschauer sind natürlich sofort die Ungereimtheiten im Fall Roger Grimes aufgefallen ( in Season 2 erst "kürzlich" verstorben ) alexis scheint wirklich eine meisterin im verdrängen ebenso wie fallon ;-)) season 9 hat mich kurzzeitig an meinem fan dasein zweifeln lassen, trotzdem kann man dieser staffel spannende momente nicht ableugnen. in staffel 7 gab es wirklich den kriegerischen höhepunkt zwischen alexis und blake und da hätte man den "cut" setzen müssen. blaisdel nochmal aufleben zu lassen- super! allerdings hätte ich mir auch eine äusserung in richtung claudia und lindsay gewünscht. ich habe viele ausstiege bedauert, ( james farantino zb, die figur hätte noch mehr zu bieten gehabt ) über etlich ausstiege war ich froh ( prinz michael, kirby, lady ashley uuu ) im nachhinein hat man als geneigter Zuschauer natürlich "bomben ideen" für die serie ;-)) und spart auch nicht mit kritik aber unterm strich sind wir doch alle froh, dass es Denver gab und immer noch gibt ;-)


__________________
--
Dynasty forever -
21.06.13 22:17
[ « < 1 2  ]