Startseite

Forum » Der Denver-Clan & Die Colbys » Die Carrington-Bibliothek » Wenn das stimmt, geht´s weiter mit Dynasty!  
Suche [ « < 1 2  3 4 5 6 ... > » ] 

Autor

Beitrag

dynastyjunkie
Benutzer

dabei seit:
17.12.2011
Beiträge: 65

Eine Vorgeschichte des Clans wäre bestimmt nicht das schlechteste,da könnte folgende Thematik durchgekaut werden:
-Gründung von Denver-Carrington und Gegenspieler,die niemals in der Serie erwähnt wurden
-mögliche Dreiecksgeschichte Alexis-Blake-Roger Grimes
-Joseph und seine verrückte Frau Alicia
-Ellen und Tom Carrington und die Söhne Blake und Ben,dazu die Liebesaffäre mit Laura,Dominiques Mutter
-Caress Morell,Emily und Buck Fallmont
-kleine Nebenrolle der Familie Torrence
-Andrew Laird,Blakes Freund und Anwalt
-und natürlich diverse Colbys,Andrew Colby und seine Frau (?),Constance,Jason,Cecil und Philip.
-Sable und Frankie Scott.

Eine solche Serie vielleicht zwei Staffeln,mehr nicht,danach Fortsetzung wie bei Dallas,nur stellt sich die Frage,ob VOR oder NACH dem Reunion.

Produziert werden könnte Beides nach paralell !!!


__________________
--
Wenn das Schmutz ist,Alexis,müsste ich mich
nur einmal duschen.
Im Gegensatz dazu müssten Sie sich mindenstens
eine Woche lang nackt in einem Gewitterregen stellen.
03.07.12 14:43
Rollin
Board Member

dabei seit:
17.01.2010
Beiträge: 263

Natürlich nach der "Reunion"- oder willst Du Krystle wieder ins Koma legen? Abgesehen von Dex Dexter ist da doch gar nichts Gravierendes geschehen, oder?

Die Variante, ein Prequel mit Jungschauspielern zu drehen, fände ich eigentlich die beste Lösung, als Rahmenhandlung dann eben genau das mit einbringen, was hier bereits aufgebracht wurde, eine "Enten-fütternde" Alexis, die sich zurück ererinnert. Dies ist nämlich durchaus sinnvoll, denn sowohl bei Joan Collins als auch bei Linda Evans haben wir es mit älteren Leuten zu tun, die nicht überbeansprucht werden sollten. Die Rollen sollten nicht größer sein als die von Susan Sullivan in "Castle"- denn die Vergangenheit zeigt,was Überbeanspruchung in fortgeschrittenem Alter nach sich ziehen kann:
- Cesar Romero verlängerte seinen Vertrag einst bei "Falcon Crest" nicht, als er das 80ste Lebensjahr erreicht hatte
- Julie Harris tat dies bei "Knots Landing bereits mit 68
- Barbara Stanwyck, dessen genaues Alter zum Zeitpunkt der "Colbys" nicht bekannt war -entweder 78 oder 83- stieg bereits nach einer halben Season aus der Serie aus.
- Will Geer verstarb während der Dreharbeiten zu "die Waltons" mit nur 70 Jahren
- Jim Davis verstarb während der Dreharbeiten zu "Dallas" im Alter von 74.
- Barbara Bel Geddes fiel bei "Dallas" in ca.70 Folgen krankheitsbedingt aus
- Jane Wyman fiel bei "Falcon Crest" in ca. 20 Folgen krankheitsbedingt aus
...und Ellen Corby kehrte zu den "Waltons", von einem schweren Schlaganfall angeblich genesen, zurück und meisterte ihre Rolle leider dergestalt, dass ihr zuzuschauen einem wie Leichenfleddrei vorkam...

Oder die "Next generation" bekommt den Fokus, aber die Verantwortung für eine neue Serie auf die Schultern eines Ensembles im Rentenalter zu laden, wäre auch den tollen (, aber angejahrten) Darstellern gegenüber nicht fair...

03.07.12 16:11
Mat
Benutzer

dabei seit:
25.03.2005
Beiträge: 70

Also soviel ich weiß wurde Julie Harris damals wegen Sparmaßnahmen entlassen, als Ersatz kam ja dann diese Tante von Val.
Barbara Stanwyck zog sich doch von der Serie zurück, weil sie die Colbys für absoluten Blödsinn hielt, des Weiteren war sie die gesamte 1. Staffel des Spin-Offs dabei.

Also wie gesagt wenn ein neues Dynasty dann im Stil von Dallas mit einer neuen Generation und ein paar Alt-Darstellern.

03.07.12 16:51
Rollin
Board Member

dabei seit:
17.01.2010
Beiträge: 263

Kurzer Nachtrag: Sorry wegen Barbara Stanwyck- ich hatte das irgendwie so in Erinnerung, dass sie bereits während der ersten Season von "Colbys" den Flugzeugabsturz hatte. Anyway- diese Haltung, einfach einen Vertrag zu lösen, gibt es bei Jungschauspielern etwas seltener. Ist schon klar, dass Stanwyck zum Zeitpunkt damals nichts mehr nötig hatte und sich meher oder weniger ihre Rollen aussuchen konnte, wenn überhaupt...
Bei "Julie Harris" habe ich eines der Interviews mit David Jacobs und Michael Filerman so verstanden, dass die beiden "heartbroken" waren, als Julie die Show verließ. Dies kann durchaus auch bedeuten, dass sie "heartbroken" waren, da sie wegen Sparmaßnahmen ihren Vertrag nicht mehr verlängern konnten. Ich persönlich glaube eher, dass Julie von sich aus ging, aber wer weiß; Hollywood und LORIMAR Productions im Besonderen ist ja dafür bekannt, Sachverhalte bewußt so darzustellen, dass sie falsch verstanden werden...

04.07.12 09:29
DreamGlow
Board Member

dabei seit:
10.07.2012
Beiträge: 21

ich lese überall auf facebook das es um blakes erbe geht und eine riesen schlacht innerhalb der familie stattfinden soll - gerüchte gibt es ja schon seit 1000 jahren ! ich wills offiziell....

10.07.12 14:34
Mat
Benutzer

dabei seit:
25.03.2005
Beiträge: 70

Wo bei Facebook?

10.07.12 17:21
DreamGlow
Board Member

dabei seit:
10.07.2012
Beiträge: 21

friendslist div. dynasty fans
gerüchte gibt es überall

10.07.12 18:41
Filoli
Board Member

dabei seit:
04.01.2012
Beiträge: 29

Das ist natürlich mega-spannend für mich, wenn der Pilot quasi auf der Beerdigung von Blake starten würde, Alexis & Krystle in schwarz mit Schleier... Ich sehe schon dunkle Limousinen mit schwarzen Scheiben, große Auftritte und eine Wahnsinnsstimmung.. Das könnte richtig was werden..
Da steckt richtig was drin...


__________________
--
"I don´t have time for the death or the dull!"
11.07.12 19:31
Mat
Benutzer

dabei seit:
25.03.2005
Beiträge: 70

Warte jeden Tag auf irgendeine Meldung.

11.07.12 22:44
ChrisCarrington
Board Member

dabei seit:
22.02.2009
Beiträge: 197

@Filoli

Guter Ansatz. Könnte ich mir im Großen und Ganzen auch so vorstellen.
Es bleibt nur abzuwarten, was von "Reunion" ab bis heute alles passiert ist. Sind ja immerhin 20 Jahre.


__________________
--
Das ist mein Haus, Du bist wahnsinnig!
12.07.12 10:27
[ « < 1 2  3 4 5 6 ... > » ]