Startseite

Forum » Der Denver-Clan & Die Colbys » Die Carrington-Bibliothek » Wenn das stimmt, geht´s weiter mit Dynasty!  
Suche [ 1  2 3 4 5 ... > » ] 

Autor

Beitrag

Filoli
Board Member

dabei seit:
04.01.2012
Beiträge: 29
Wenn das stimmt, geht´s weiter mit Dynasty!

Hallo zusammen,

nach dem Erfolg von Dallas (2. Staffel in den USA bereits geordert), laufen nach Perez.Hilton.com nun auch Gespräche mit Collins & Evans wegen einer Dynasty Fortsetzung. Wenn das stimmt, können wir uns mal richtig freuen!

http://perezhilton.com/2012-06-29-dynasty-divas-reunite-on-dallas-reboot


__________________
--
"I don´t have time for the death or the dull!"
01.07.12 15:36
Mat
Benutzer

dabei seit:
25.03.2005
Beiträge: 70

War ja abzusehen, das da einige Dallas folgen werden. Freut mich wirklich sehr, mal sehen wie das aufgezogen wird?

01.07.12 16:02
stevie
Board Member

dabei seit:
24.03.2012
Beiträge: 168

Dies wäre mein TRAUM-CAST:

DYNASTY 2012
STARRING
Jamie Bell as Blake Jeffrey Colby
Linda Evans
Pamela Sue Martin
John James
Heather Locklear
Jack Coleman
Matthew Lawrence as Danny
Catherine Oxenberg
Wayne Northrop
Alyssa Milano as Krystina Carrington
WITH Stephanie Beacham
Michael Parks as Phillip Colby
AND
Joan Collins
AS
Alexis

01.07.12 17:40
ChrisCarrington
Board Member

dabei seit:
22.02.2009
Beiträge: 197

Mir wäre eine Rahmenhandlung, in der Evans und Collins auftauchen und der Hauptteil in der Vergangenheit spielt, lieber. Denn, wenn die Kinder jetzt die Hauptpersonen wären, dann wäre es zu schnell ein Abklatsch vom neuen Dallas.
Als jungen Blake, fände ich Chris Hersmworth ideal.


__________________
--
Das ist mein Haus, Du bist wahnsinnig!
01.07.12 18:01
Mat
Benutzer

dabei seit:
25.03.2005
Beiträge: 70

Leider wird man sich sicher an Dallas halten, war ja schließlich in den 80ern nicht anders.
Im übrigen finde ich das nur ein Fortsetzung im Dallas-Stil Sinn ergibt.

01.07.12 20:55
Rollin
Board Member

dabei seit:
17.01.2010
Beiträge: 263

Warum soll das denn keinen Sinn machen?
Man könnte in den 1950er Jahren mit der Handlung beginnen und -im Erfolgsfall- mit jeder neuen Season auch nur ein oder evtl. zwei Jahre vergehen lassen- so wie in der Vergangenheit "die Waltons", deren erste Epsiode im Jahre 1934, die letzte im Jahre 1969 spielte; so dass man Material mit zeitgenössisch-historischem Bezug von 1950 bis 1980(, dem Start der uns bekannten TV-Serie,)zur Verfügung hätte. Das wäre doch ein immenser Schatz von Moden und auch modischen Verirrungen bzw. verschiedenen politischen und zeitgeistlichen Entwicklungen, die man nutzen könnte.

02.07.12 10:02
stevie
Board Member

dabei seit:
24.03.2012
Beiträge: 168

Ich würde aus dem Piloten eine Mischung aus Gegenwart und Vergangenheit konstruieren und in den einzelnen Folgen dann in der Gegenwart fortfahren, damit die Original- Darsteller ebenfalls wieder mitspielen können, denn nur ein Prequel in der Vergangenheit mit neuen Schauspielern wäre mir zu fade.
Eine gute Mischung wäre glaube ich das Sinnvollste

02.07.12 15:09
Mat
Benutzer

dabei seit:
25.03.2005
Beiträge: 70

Man wird sehen was da noch auf uns zukommt.

02.07.12 16:45
Filoli
Board Member

dabei seit:
04.01.2012
Beiträge: 29

In einem Spielfilm können Zeitsprünge reizvoll sein, bei einer Prime-Time-Serie sind sie ihr Tod, da kein Mensch mehr folgen kann, der ggf. auch nur eine Episode verpasst hat.

Dallas macht das meiner Ansicht nach schon richtig. Anders wird das nicht funktionieren. Die Leute wollen ja Joan und Linda, John und Heather sehen und was sie heute so fabrizieren und nicht irgendeine x-beliebige Nachwuchsschauspielerin, die Alexis mit 22 spielt.. Dann schalten die "alten" Zuschauer weg und die neuen bekommen den Zusammenhang nicht auf die Reihe. Und eine Alexis zu sehen, die Enten füttert und nur an die Vergangenheit denkt, stelle ich mir gruselig vor.


__________________
--
"I don´t have time for the death or the dull!"
02.07.12 22:44
stevie
Board Member

dabei seit:
24.03.2012
Beiträge: 168

Wohl ein wahres Wort!

03.07.12 11:20
[ 1  2 3 4 5 ... > » ]