Startseite

Forum » Der Denver-Clan & Die Colbys » Die Carrington-Bibliothek » Wie gelang es DYNASTY das Original DALLAS zu schlagen 
Suche [ « < 1 2  3 4 5 6 ... > » ] 

Autor

Beitrag

Eisenfaust
Board Member

dabei seit:
30.01.2012
Beiträge: 160

Knots Landing brachte es auf 14 Staffeln. Es wurde 344 Episoden produziert:


Season 1 1979/1980 Platz 32
Season 2 1980/1981 Platz 28
Season 3 1981/1982 Platz 43
Season 4 1982/1983 Platz 20
Season 5 1983/1984 Platz 11
Season 6 1984/1985 Platz 9
Season 7 1985/1986 Platz 17
Season 8 1986/1987 Platz 26
Season 9 1987/1988 Platz 31
Season 10 1988/1989 Platz 27
Season 11 1989/1990 Platz 33
Season 12 1990/1991 Platz 30
Season 13 1991/1992 Platz 41
Season 14 1992/1993 Platz 39


29.03.12 16:10
apollo
Board Member

dabei seit:
03.01.2010
Beiträge: 303


Zitat von Bepo:
Und wiedermal mächtig am Thema vorbei!

Es geht hier nicht um Laufzeiten oder Abstürze. Es geht darum, wie es Dynasty in einer Season geschafft hat den Dauerbrenner Dallas zu überholen.

Das eine hängt mit dem anderen zusammen.


__________________
--
DALLAS - 2012
30.03.12 15:47
apollo
Board Member

dabei seit:
03.01.2010
Beiträge: 303


Zitat von stevie:
Da sieht man sehr deutlich, dass alle drei Serien ziemlich zeitgleich abgestuerzt sind. War nun ende der 80er eben der Zeitgeist. Nur Knots Landing konnte sich laenger halten, ich glaube bis Mitte der 90er.

Auch bei Knots Landing sollte viel früher Schluss sein - wegen sinkender Quoten und zu teurer Produktion.

Allerdings haben die Darsteller (ich glaube die letzten beiden Produktionsjahre) auf Teile ihres Gehaltes verzichtet, statt immer höhere Gagen zu fordern und brachten ihre eigenen PKWs und auch Pferde mit zur Produktion.

Außerdem waren Aussenaufnahmen für Knots (wovon es ja von Dynasty keine gab) billiger, da schon immer in und um LA gedreht wurde. Die Sackgasse befindet sich ja bekanntlich im San Fernando Valley.

Mit Knots war übrigens 1993 Schluss. 1997 kam dann die (gutgemachte) Reunion.


__________________
--
DALLAS - 2012
30.03.12 15:51
apollo
Board Member

dabei seit:
03.01.2010
Beiträge: 303


Zitat von Eisenfaust:





Dallas lief von 1978 bis 1991 im amerikanschischen TV und bracht insgesamt 13 Staffeln heraus.

Alle Seasons von 2-8 blieben in den Top 10, der erfolgreichsten TV-Serien:

Season 2 1979/80 Platz 6
Season 3 1980/81 Platz 1
Season 4 1981/81 Platz 1
Season 5 1982/83 Platz 2
Season 6 1983/84 Platz 1
Season 7 1984/85 Platz 2 (Dynasty auf Platz 1)
Season 8 1985/86 Platz 6

Season 9 1986/87 Platz 11
Season 10 1987/88 Platz 22
Season 11 1988/89 Platz 30
Season 12 1989/90 Platz 41
Season 13 199o/91 Platz 63

[...]

Und nun zu Dynasty. Diese Serie lief von 1981 bis 1989 und brachte es auf neun Staffeln. Hier das Ranking:

Season 1 1981: Nicht in den Top 30
Season 2 1981–1982: Platz 19
Season 3 1982–1983: Platz 5
Season 4 1983–1984: Platz 3
Season 5 1984–1985: Platz 1
Season 6 1985–1986: Platz 7
Season 7 1986–1987: Platz 24
Season 8 1987–1988: Platz 41
Season 9 1988–1989: Platz 57

[...]



Damit wäre also bewiesen, welche Serie - zumindest aufgrund der Quoten - die bessere war.


__________________
--
DALLAS - 2012
30.03.12 15:54
Bepo
Board Member

dabei seit:
17.08.2009
Beiträge: 234

Und ein zweites Mal voll am Thema vorbei!

Es bestreitet ja keiner dass Dallas erfolgreicher war. Man muss sich ja nur die Ratings ansehen. Das Original ist meistens am erfolgreichsten. Und auch wenn es inflationär wird, es mag sein dass Dallas bessere Drehbücher hatte, Storylines die besser eingeführt und aufgelöst wurden. Es mag auch sein dass es en gros bessere Schauspieler waren. Trotzdem, es hat mich gelangweilt! Wenn ich unterhalten werden will, dann sehe ich mir lieber Alexis und einen Bitchfight an, mit vollkommen überzogener Kleidung und vollkommen absurden Storylines, als eine gutgeschriebene Serie. Wenn ich intellektuelle Forderung brauche, ist meine erste Wahl bestimmt keine Soap!

Die Frage bleibt unbeantwortet. Wie hat Dynasty es geschafft, für eine Season besser zu sein als das Original?


__________________
--
'Quote me as saying I was mis-quoted.' (G.M.)
30.03.12 17:47
Eisenfaust
Board Member

dabei seit:
30.01.2012
Beiträge: 160

Dynasty hat für ein Jahr Dallas überholt und ist dann im Folgejahr hinter Dallas Zurückgefallen.

1984/85 war die Season, als Donna Reed als Miss Ellie zu sehen war. Das hat Dallas auch viele Sympathien gekostet. Denn nach dieser Season ist Dallas zurückgefallen.

30.03.12 23:00
stevie
Board Member

dabei seit:
24.03.2012
Beiträge: 168

Stimmt! Donna Reed war schaurig! So erkennt man, dass die Dallas Produzenten wenig Ahnung von wirklich guten und präsenten Darstellern hatten, mit Ausnahme von Larry Hagman und Linda Gray, versteht sich. Und Alexis Smith war superb.
In dieser Hinsicht war Dynasty eindeutig absolut gesegnet

31.03.12 12:03
dynastyjunkie
Benutzer

dabei seit:
17.12.2011
Beiträge: 65

Die besten Rollen hatten Morgan Brittany,Kimberly Foster und Alexis Smith bei Dallas inne,den Rest konnte man
durch die Bank glattweg vergessen...

Und Donna Reed brachte im Gegensatz zu Barbara Bel
Geddes ein gewisses Mass an Würde in dieser Tristesse rein,wo Jeder eh wußte,das J.R. die Intrigen angezettelt...Gähn.

Die Schauspieler bei Dynasty waren eindeutig besser als die von Dallas und das um Längen.

Selbst Knots Landing war deutlich besser als dieser
Quark aus Texas,wo J.R. wie ein Primelchen gegen
Abby wirkte.


__________________
--
Wenn das Schmutz ist,Alexis,müsste ich mich
nur einmal duschen.
Im Gegensatz dazu müssten Sie sich mindenstens
eine Woche lang nackt in einem Gewitterregen stellen.
31.03.12 17:49
apollo
Board Member

dabei seit:
03.01.2010
Beiträge: 303


Zitat von stevie:
Stimmt! Donna Reed war schaurig! So erkennt man, dass die Dallas Produzenten wenig Ahnung von wirklich guten und präsenten Darstellern hatten, mit Ausnahme von Larry Hagman und Linda Gray, versteht sich. Und Alexis Smith war superb.
In dieser Hinsicht war Dynasty eindeutig absolut gesegnet

Nur weil sie EINMAL (wie Du selbst schreibst) eine schlechte Schauspielerin engagiert haben?

Und Dynasty war dann im Gegensatz "gesegnet" mit guten Darstellern...


__________________
--
DALLAS - 2012
01.04.12 09:40
apollo
Board Member

dabei seit:
03.01.2010
Beiträge: 303


Zitat von Bepo:
Und ein zweites Mal voll am Thema vorbei!

Es bestreitet ja keiner dass Dallas erfolgreicher war. Man muss sich ja nur die Ratings ansehen. Das Original ist meistens am erfolgreichsten. Und auch wenn es inflationär wird, es mag sein dass Dallas bessere Drehbücher hatte, Storylines die besser eingeführt und aufgelöst wurden. Es mag auch sein dass es en gros bessere Schauspieler waren. Trotzdem, es hat mich gelangweilt! Wenn ich unterhalten werden will, dann sehe ich mir lieber Alexis und einen Bitchfight an, mit vollkommen überzogener Kleidung und vollkommen absurden Storylines, als eine gutgeschriebene Serie. Wenn ich intellektuelle Forderung brauche, ist meine erste Wahl bestimmt keine Soap!

Die Frage bleibt unbeantwortet. Wie hat Dynasty es geschafft, für eine Season besser zu sein als das Original?

Nichts ist am Thema vorbei.
Die Quoten haben damit zu tun. Ganz einfach.

Wenn Dallas also aufgrund von "guten Drehbücher, guten Storylines, etc" (siehe oben, kam von dir) die besserer Serie war, wieso war denn Dynasty auf Platz Eins und hat Dallas überholt?

An den Kulissen kanns nicht liegen. An den Oscar-verdächtigen tollen Schauspieler/innen auch nicht.

Ich würde gerne die Quoten jeder einzelnen Folge mal vergleichen.
Könnte die ein Dynasty-Fan mal hier einstellen? So was muss man als Fan ja haben bzw. wissen müssen.


__________________
--
DALLAS - 2012
01.04.12 09:44
[ « < 1 2  3 4 5 6 ... > » ]