Startseite

Die Hauptrollen und ihre Darsteller|Haupt- und Nebenrollen in tabellarischer Form

Joan Collins

Alexis Morell Carrington Colby Dexter Rowan


Joan Collins wurde als Joan Henrietta Collins am
23. Mai 1933 in London, England geboren.

Ehen:
Maxwell Reed 1952 - 1957
Anthony Newley 1963 - 1971
Ronald Kass 1972 - 1983
Peter Holm 1985 - 1987
Percy Gibson 2002

Kinder:
Tara Cynara Newley 12.10.1963
Alexander Anthony Newley 08.11.1965
Katyana Kass 20.06.1972

Dynasty: 1981 - 1989, 1991
Deutsche Sprecherin: Ursula Heyer
Joan, die durch die Rolle des wohl bekanntesten Biestes der Fernsehgeschichte Weltruhm erlangte, stammt aus einer Künstlerfamilie. Ihre Mutter war Tänzerin, ihr Vater ein Künstler-Agent und ihre Schwester Jackie ist eine weltberühmte Romanautorin. Schon als Kind stand Joan in London auf der Bühne, und da lag es für sie nahe, Schauspiel zu studieren. Nach ihrem Studium feierte Joan zunächst große Erfolge an etlichen Bühnen in England, bevor sie 1951 mit dem Film Lady Godiva Strikes Again auch beim Film ihren Durchbruch erlangte. 1955 gelang Joan mit dem Historiendrama Die jungfräuliche Königin neben Bette Davis der internationale Durchbruch. Schon ein Jahr später engagierte Hollywood-Starregisseur Howard Hawks Joan als weibliche Hauptdarstellerin in seinem Epos Land der Pharaonen.
In den folgenden Jahren wirkte Joan in unzähligen Kino und TV-Produktionen mit u.a. Bravados, Keine Angst vor scharfen Sachen, Sieben Diebe, Das Schwert von Persien, und Der Weg nach Hongkong. In den 60-er Jahren zog sich Joan etwas aus dem Rampenlicht zurück, um sich auf ihren zweiten Mann, Anthony Newley, und ihren beiden Kinder aus dieser Ehe, Tara und Alexander, zu konzentrieren. Anfang der 70-er Jahre kehrte Joan in die Film- und Fernsehenindustrie zurück, wobei sie in etlichen TV-Serien und zumeist Low-Budget-Filmen auftrat, wie z.B. Starsky und Hutch, Love Boat, Geschichten aus der Gruft, Der Teufel in ihr, Die Bankiers, In der Gewalt der Riesenarmeisen, Die Zuhälterin und Die Stute.
In Der Denver-Clan sollte Joan zunächst für sechs Folgen das Leben ihres Ex-Mannes Blake Carrington zur Hölle machen. Da Joan aber so überzeugend war und innerhalb kürzester Zeit eine riesige Fangemeinde entstand, entschieden sich die Produzenten, sie als eine der Hauptdarsteller zu übernehmen. Nebenbei wirkte Joan weiterhin in verschiedenen TV- und Kinoproduktionen mit wie Monte Carlo, Roseanne oder Sins mit. Auch nach dem Ende von Denver trat Joan in verschiedenen Produktionen auf, u.a. im zweiten Teil der Kinofassung von Familie Feuerstein - Viva Rock Las Vegas.