Startseite

1. Staffel|2. Staffel|3. Staffel|4. Staffel|5. Staffel|6. Staffel|7. Staffel|8. Staffel|9. Staffel|Reunion|TV-Movie
 zurück zur 210. Episode  Bilder der 211. Episode  weiter zur 212. Episode
Fast wie ein Sohn
The Son also Rises – Episode 211, USA: 15.03.1989, D: 10.01.1990
Fast wie ein Sohn - The Son also Rises
Blake befürchtet, dass seine Familie und Denver-Carrington auseinanderbrechen. Er wirft Adam aus der Firma und vertraut nur noch Jeff. Sable entlässt Joanna. Tanner umwirbt Sammy-Jo. Adam flirtet mit Joanna. Zorelli erklärt Fallon, dass er entgegen ihren Glauben versucht, sie zu schützen, weil er sie liebt. Sable erhält Besuch von Monica. Sie überredet sie, nach Denver zu ziehen, um ihr bei der Übernahme von Colbyco zu helfen. Im Denver Mirror erscheint eine Anzeige: Belohnung für Informationen über Roger Grimes.
Monica zu Dex: „Nein, nein, bitte. Sie müssen jetzt nicht verlegen sein. An Mutters Eskapaden habe ich mich gewöhnt. Ich hätte den Tee auch ans Bett bringen können, so wie früher.“

Sable zu Monica: „Oooh! Das hast du noch nie gemacht. (Zu Dex:) Sie hat mir noch nie Tee am Bett serviert.“

Monica zu Sable: „Erinnerst du dich noch an deinen Verehrer, der soviel Bier trank? Er wurde niemals nüchtern, selbst im Bett nicht.“
Sable zu Dex: „Sie scherzt. Ich hoffe, du erkennst, dass sie nur Unsinn redet.“

Dex: „Ich habe nicht das Recht, einen Kommentar abzugeben.“

Monica: „Würde es Sie sehr stören, wenn ich Sie Onkel Dex nenne?“

Sable: „Du bist von einer unglaublichen Frechheit.“

Dex: „Ich glaube, ich lasse euch beide jetzt besser allein.“
Monica: „Ich habe nur etwas gescherzt. Ich versichere Ihnen, Muter ist ganz harmlos. Sie glaubt immer noch, dass die Kinder vom Storch gebracht werden.“

Sable: „Wenn du nicht so groß wärst, würde ich dich jetzt übers Knie legen und verprügeln.“
 zurück zur 210. Episode  Bilder der 211. Episode  weiter zur 212. Episode