Startseite

Bilder|Referenzen|Rollenspiel|Special

Dynasty Special 1 & 2


In den Jahren 1984 bis 1986 entstanden in Hamburg, Deutschland zwei besondere, privat produzierte Episoden Denver-Clan.

So beschreibt die Filmemacherin Utta Hoffman-Off diese Produktion in einer Kritik im Juli 1986:
"Den millionenschweren Denver-Traum für Millionen Zuschauer haben zwei professionell arbeitende Amateure in Hacker-Manier angezapft. Sie schnitten aus verschiedenen Folgen Originalsynchrontexte heraus und montieren sie so, dass eine neue Geschichte entstand. Die Szenen wurden dann im Playback gedreht und über Video-Insertverfahren mit dem bereits fertiggestellten Dialogtexten gekoppelt.
Sie schneidern die aufwendigsten Denverkostüme, bauen mit atemberaubendem Raffinement die Kulissen. So kostet ein Kamin à la Denver ohne optische Einbuße ganze 7 DM. Hinzu kommt, dass sämtliche Szenen der ersten Denver-Folge in einem 16 qm kleinen Wohnraum gedreht wurden, wobei für die Szenen selbst lediglich 8 qm zur Verfügung standen. Und während der Dreharbeiten sind sie Schauspieler, Kameramann und Regisseur in einer Person.
All dies hat dazu beigetragen, eine witzige Denver-Folge herzustellen, die es an technischer und schauspielerischer Brillanz mit mancher Fernsehproduktion aufnehmen kann."

Die beiden Episoden Dynasty Special wurden Mitte der 80-er Jahre mehrfach an der Fachhochschule für Gestaltung und dem Metropolis-Kino in Hamburg sowie der Universität Hamburg aufgeführt.

Ausschnitte wurden täglich vom 1. bis 8. Oktober 1989 im Kunstkanal gesendet. Der Kunstkanal erreichte während der einwöchigen Sendung auf dem Privatkabelsender RTL plus 2 Millionen Zuschauer, blieb allerdings in der Fernsehgeschichte ein Unikat.