Startseite

1. Staffel|2. Staffel|3. Staffel|4. Staffel|5. Staffel|6. Staffel|7. Staffel|8. Staffel|9. Staffel|Reunion|TV-Movie

Dr. Toscanni bittet zur Kasse - Zusammenfassung

Alexis´ Secret - Episode 16


Als Jeff morgens erwacht, ist das Bett neben ihm leer. Fallon ist draußen im Garten und klettert auf einen Baum. Sie erzählt ihm, schon als kleines Kind auf diesem Baum gesessen zu haben. Sie verflucht Krystle und ihre Hochzeit mit Blake. Hätten sie nicht geheiratet, wären Steven und Ted noch in New York, Alexis noch in Mexiko. Jetzt scheint die Familie zu zerbrechen.

Krystle fühlt sich besser. Blake muss früh das Haus verlassen. Alexis kommt durch den Hintereingang in das Carrington-Haus zu Mrs. Gunnerson in die Küche. Diese bereitet gerade Fisch zum Frühstück zu. Alexis kann sich noch ganz genau an ihre Gerichte erinnern und schmeichelt ihr und spricht von den alten Zeiten. Da Alexis kein Telefon im Atelier hat, bittet sie Mrs. Gunnerson, Porzellan, Gläser und Champagner zu bestellen. Eine Kiste Champagner natürlich, antwortet sie auf die Nachfrage – zwei Flaschen sind für Mrs. Gunnerson und ihren Mann bestimmt. Joseph kommt in die Küche, aber bevor er sich einmischen kann, erscheint Krystle. Sie will die Sache selber regeln und geht mit Alexis in einen anderen Raum. Beim Gang durch das Haus blickt sich Alexis aufmerksam um. Nach sechzehn Jahren geht sie wieder durch die Räume, die sie früher selbst bewohnt hat. Es kommt zum ersten Schlagabtausch zwischen den beiden Frauen. Krystle wirft Alexis letztendlich raus.

Blake trifft sich mit Andrew, der Alexis ein Angebot machen soll, zu verschwinden. Blake ist bereit, ihr bis zu einer halben Million Dollar zu geben, damit sie das Atelier wieder verlässt. Außerdem bittet er Andrew, Claudia aus dem Krankenhaus abzuholen und nach Hause zu bringen. Weiterhin wurmt es ihn, sich bei seinem Bewährungshelfer zu melden. Und er trägt Andrew auf, Steven aus seinem Testament zu streichen.

Blake geht auf Andrews Rat zum Bewährungshelfer. Trotz eines Termins muss er lange auf dem Flur kleinen Gangstern warten. Wegen seines guten Anzuges wird er von diesen für einen Politiker oder Heiratsschwindler gehalten.

Fallon ist im Garten beim Tontaubenschießen. Alexis kommt und entschuldigt sich dafür, was sie vor Gericht aussagte, aber sie musste schließlich die Wahrheit sagen. Sie berichtet von ihrem Streitgespräch mit Krystle. Sie will von Fallon wissen, ob Krystle eine Gefahr für sie oder Steven werden könnte. Fallon beruhigt sie und verrät alles über den Vertrag, den Krystle vor der Hochzeit unterschreiben musste. Fallon gesteht wieder ihre Liebe zu ihrem Vater und dass sie alles für ihn tun würde. Alexis nimmt ihr das Gewehr aus der Hand. Fallon, die während des Gesprächs nur daneben geschossen hat, staunt: Alexis trifft mit dem ersten Schuss.

Andrew holt Claudia aus dem Krankenhaus ab. Er teilt ihr mit, dass Mathew und Lindsay nach Südamerika geflogen seien. Er empfiehlt ihr aber, nicht gegen Matthew zu klagen, denn bei diesem Prozess wäre Lindsay anwesend und müsste die Geschichte mit Steven im Gerichtssaal hören. Er fährt Claudia nach Hause. Sie geht verstört durch das Haus. Weinend sitzt sie in Lindsays Zimmer, holt Schlaftabletten aus ihrer Handtasche und beginnt, alle zu schlucken. Blake telefoniert mit Claudia, die vor Schwäche kaum noch sprechen kann. Blake ist besorgt und fährt zu ihr. Im gleichen Moment trifft der benachrichtigte Nick ein. Sie brechen die Tür auf und stürmen ins Haus. Nick findet Claudia und versucht, sie aus der Bewusstlosigkeit zu wecken. Langsam kommt sie zu sich, und er bringt sie schnell ins Badezimmer.

Alexis steht mit einer Staffelei vor ihrem Atelier und malt es. Als Andrew kommt, erinnert sie ihn daran, vor 16 Jahren mit einer Erpressung zu ihr gekommen zu sein. Auf seine Frage antwortet sie, sie sei an Geld nicht interessiert, sie sei hier eingezogen, um die Interessen ihres Sohnes zu vertreten. Andrew sagt ihr, dass Steven nichts von seinem Vater haben will und dieser ihn aus seinem Testament streichen ließ.

Claudia erwacht im Carrington-Haus. Nick, der an ihrem Bett sitzt, stellt sich als Dr. Toscanni, Psychiater, und ihren Lebensretter vor. Nick geht zu Blake in die Bibliothek. Er ist zum ersten Male in diesem Haus, obwohl er schon seit drei Monaten Blakes Football-Team betreut. Er will von Blake wissen, warum er ihn zu Claudia geschickt hat. Blake will, dass Claudia vorerst in seinem Haus bleibt und Nick sie behandelt. Nick vermutet, er wollte nicht, dass sie ins Krankenhaus kommt, weil die Presse dann verkünden würde: Blake treibt Zeugin in den Selbstmord. Außerdem lehnt er es ab, keinen Bericht für die Polizei zu schreiben und Claudia in seinem Haus zu behandeln. Nick geht und prallt in der Halle mit Krystle zusammen. Sie stellen sich vor und er blickt ihr fasziniert nach.

Krystle geht zu Blake. Sie kommt gerade vom Arzt, der sagte, die Schwangerschaft werde glücklich verlaufen. Sie hat einen silbernen Löffel für das Kind gekauft, damit es ein Glückskind wird.

Nick kommt wieder zurück. Er hat sich entschlossen, Claudia weiter zu behandeln.

Krystle bemerkt zufällig, wie Fallon telefoniert. Sie versucht herauszufinden, wohin Michael verschwunden ist. Krystle rät ihr, ihn zu vergessen. Sie berichtet Fallon, schwanger zu sein. Fallon sieht darin den Versuch, Blake stärker an sie zu binden.

Nachts trifft Fallon sich mit Jeff in einem Motel. Er ist überrascht, warum sie ihn dorthin bestellt hat. Sie sagt nur, dass sie dem Baby ja nicht zu erzählen brauchen, wo es gezeugt wurde. Mrs. Gunnerson habe oft erzählt, sie und Steven seien im Orient-Express gezeugt worden. Jeff ist sehr erfreut, dass Fallon ein Kind von ihm haben will.

Als Steven in seine Wohnung kommt, ist Alexis schon da. Sie gibt zu, eine miserable Köchin zu sein und hat ein Essen kommen lassen. Er erzählt, den Job in der Raffinerie gekündigt zu haben. Sie sagt, er sollte Blake nicht hassen, wie sie es tat. Vor Gericht habe sie gemerkt, dass es nur ein hohler Sieg war. Außerdem möchte sie, dass er sich mit Blake verträgt. Weil sein Vermögen sonst an Fallon geht, vermutet er. Alexis verrät, dass Blake nicht Fallons Vater ist.

Nick bekommt in der Nacht einen Anruf von seiner Schwester. Er sagt ihr, Blake werde für alles bezahlen, was er ihnen gekostet hat - und jetzt wisse er einen Weg.