Startseite

1. Staffel|2. Staffel|3. Staffel|4. Staffel|5. Staffel|6. Staffel|7. Staffel|8. Staffel|9. Staffel|Reunion|TV-Movie

Bittere Wahrheiten - Zusammenfassung

Krystle´s Lie - Episode 7


Blake und Krystle kommen spät von einer Party nach Hause. Dort hat Blake erfahren, dass Matthew Geld erhalten hat, um weiterarbeiten zu können. Er telefoniert, um herauszufinden, wer es ihm gegeben hat.

Krystle sagt, dass es bestimmt keiner seiner Freunde gewesen sei. Blake erschreckt sie wieder, indem er sagt, wenn ein Konkurrent am Boden liegt, werden die Sieger zu einer Meute hungriger Wölfe - er selbst würde sich genauso verhalten. Sie sei der einzige Mensch, bei dem er sich wohlfühle auf dieser ausgebrannten Welt. Er wünscht sich ein Kind von ihr, würde einen Sohn Blake nennen.

Claudia sagt Mathew, dass sie wieder arbeiten gehen möchte. Matthew ist dagegen. Er könne seine Familie allein ernähren und Lindsay brauche sie. Sie reden darüber, dass sie noch Kinder waren, als sie heirateten, nie die Chance hatten, aufs College zu gehen. Lindsay hört das Gespräch ungewollt mit an. Schnell macht die sich ohne Frühstück aus dem Haus, fährt zum Standesamt und sieht sich die Heiratsurkunde ihrer Eltern an. Nach der Schule bricht sie in den Armen ihre Schulfreundin Tania zusammen: Ihre Eltern mussten ihretwegen heiraten!

Der Bohrturm verursacht komische Geräusche. Matthew untersucht ihn und findet wieder eine lockere Schraube. Er fährt in eine Bar, wo der Arbeiter Ed Billard spielt. Er stellt ihn zur Rede, sagt dass Steven unschuldig war. Ed meint, er sollte lieber zu seinem schwulen Freund gehen. Als Matthew sagt, ein schwuler Freund sei ihm lieber als ein hinterhältiger Feigling, kommt es zu einer Schlägerei. Matthew behält die Oberhand und prügelt Ed das Geständnis herraus, von Carringtons Leuten bezahlt worden zu sein, um die Bohrarbeiten zu stören. Matthew schmeißt ihn aus der Firma raus und fährt zu Blakes Büro. Er hält ihm vor, dass es eine Schweinerei war, seinen Sohn die Schuld übernehmen zu lassen. Alles was Blake anfasst, werde vergiftet. Was ist mit meiner Frau? fragt Blake. Er werde seine Leute erst zurückpfeifen, wenn Matthew verspräche, nicht mehr an Krystle zu denken.

Blake arbeitet die halbe Nacht in der Bibliothek über seinen Papieren. Er trinkt viel Alkohol und ist abweisend zu Krystle. Einsam und verloren geht sie durch das große Haus. Fallon kommt von einer Party nach Hause. Jeff wurde von Colbyco ins Ausland geschickt. Die spießige Krystle könne sich Vergnügungen wohl nicht vorstellen, wenn der Mann nicht anwesend ist, meint Fallon. Schwermütig geht Krystle in den Garten, lehnt sich an eine Säule und blickt in den Nachthimmel hinauf.

Steven hat ein Telegramm von Ted erhalten, was Fallon mitbekommt. Ted fliegt nach San Franzisko und möchte sich dort mit Steven treffen. Fallon mischt sich ein, Steven sollte nach Blakes Regeln leben. Sie erfährt, dass Steven noch niemals mit einer Frau geschlafen hat. Sie ist eine Skandalnudel und er Blakes größter Fehler, stellt sie fest und fragt sich, ob sie deshalb so seltsam geworden sind, weil sie ohne Mutter aufgewachsen sind. Sie haben nie eine Antwort darauf erhalten, warum ihre Mutter plötzlich verschwunden war.

Matthew entschuldigt sich bei Steven, Ed ist der Schuldige. Er bietet ihm wieder seinen Job an. Steven lehnt ab. Er sei nur deshalb so schnell verurteilt und gedemütigt worden, weil er schwul ist.

Claudia arbeitet in einem Buchladen. Sie erhält Besuch von Ed. Er und Matthew hatten Streit und er müsse ihr etwas sagen: Die ganze Zeit über, als sie im Krankenhaus war, hatte Matthew ein Liebesverhältnis mit Krystle Carrington. Claudia schwinden fast die Sinne.

Fallon fängt Ted ab, lässt ihn am Flughafen ausrufen, lädt ihn ein, mit ihr in ihrem Jet nach San Franzisko zu fliegen. An Bord sagt sie ihm, er solle aus Stevens Leben verschwinden, weil dieser sonst die Liebe und Achtung seines Vaters verspiele. Ted fragt sie, ob sie jemals im Leben einen anderen Menschen geliebt habe - mehr geliebt als ihr eigenes Leben. Fallon muss gestehen, dass dies noch nie der Fall war.

Abends findet Blake zufällig Krystles Antibabypillen. Er betrinkt sich. Als sie von einem Treffen mit Freundinnen zurückkommt, ist er garstig, wirft die Pillen durch das Zimmer und fordert eine Erklärung. Krystle sagt, sie brauche Zeit, um sich über alles klar zu werden. Blake glaubt, nur von Menschen umgeben zu sein, die ihn betrügen. Er wirft sie aufs Bett, reißt ihr das Kleid vom Leib. Krystle bettelt um Nachsicht und versucht, sich zu befreien. Aber Blake drückt ihre Arme brutal nach unten, würgt und vergewaltigt sie.